Eröffnung der Hafenkäserei 2016
Der erste Gouda ruht zur Probe im Reiferaum

Münster -

Über ein Jahr nach Baubeginn startet die Hafenkäserei an der Straße Am Mittelhafen 20 in Münster mit leichter Verzögerung die Produktion ihres Bio-Käses, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Angefangen wird demnach mit zwei Grundsorten: eine auf Gouda- und eine auf Rotschmierbasis. Hieraus werden dann unterschiedliche Kreationen zustande kommen.

Mittwoch, 22.07.2015, 06:15 Uhr aktualisiert: 22.07.2015, 06:56 Uhr
Ann-Paulin Söbbeke stellt die Fortschritte beim Aufbau der Hafenkäserei vor.
Ann-Paulin Söbbeke stellt die Fortschritte beim Aufbau der Hafenkäserei vor. Foto: Matthias Ahlke

Nach der ersten Milchanlieferung weihte das Team der Hafenkäserei jetzt den Käsefertiger ein und nahm das Salzbad in Betrieb. Der erste Gouda ruht bereits in einem der Reiferäume. Wie bei einer neuen Käsemanufaktur üblich, werden in den kommenden Wochen weitere Versuche unternommen, bis Konsistenz, Beschaffenheit und Geschmack hundertprozentig den Vorstellungen entsprechen, heißt es weiter.

Einblicke in die Hafenkäserei

1/7
  • 2016 startet die Hafenkäserei richtig durch.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Über ein Jahr nach Baubeginn geht es an der Straße Am Mittelhafen 20 in Münster mit leichter Verzögerung los mit der Produktion.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Erste Geräte wie die Vorpresswanne und...

    Foto: Matthias Ahlke
  • ...der Käsefertiger mit der Doppel-O-Form sind schon vor Ort.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Ann-Paulin Söbbecke präsentiert schon einmal den ersten Testkäse.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Angefangen wird in der Käserei mit zwei Grundsorten: eine auf Gouda- und eine auf Rotschmierbasis.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Ab 2016 sollen Hafenbesucher dann selbst sehen können, wie Bio-Käse „made in Münster“ hergestellt wird.

    Foto: Matthias Ahlke

„Die Eröffnung der Schaukäserei für die Öffentlichkeit ist für das Jahr 2016 geplant. Bis dahin konzentrieren wir uns auf die Produktion, damit auch alles perfekt ist, wenn unsere Gäste kommen“, erklärt die geschäftsführende Gesellschafterin der Hafenkäserei Münster GmbH, Ann-Paulin Söbbeke .

Die Hafenkäserei soll nach eigenen Angaben eine Bio-Schaukäserei werden. Von der Milchstraße zum Käseboulevard – das Team möchte zeigen, woran man guten Käse erkennt und wie man aus ein und derselben Milch verschiedene Käsesorten herstellt. Bis es soweit ist, läuft sich die Käseproduktion schon einmal warm. Denn am Ende soll jeder Gast am Hafen sehen können, wie Bio-Käse hergestellt wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3398834?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker