Busse ohne Ortung
Halbintelligente Bushaltestellen

Münster -

Eigentlich eine schöne Sache: Busstellen mit den genauen Abfahrtzeiten. Aber oft stimmen die Zeiten nicht. Wir haben nachgefragt.

Samstag, 05.03.2016, 12:00 Uhr aktualisiert: 06.03.2016, 17:02 Uhr
Gute Info: Aber sie stimmt nicht  immer.
Gute Info: Aber sie stimmt nicht  immer. Foto: Oliver Werner

Die R 73 soll um 13.48 Uhr in Richtung Leonardo-Campus fahren. Vier Minuten Wartezeit, der Kunde ist zufrieden – zumal auf der elektronischen Anzeigetafel an der Haltestelle C die Abfahrtszeit deutlich vermerkt ist.

Um 13.45 Uhr fährt die S 90 vor. Seltsam, denkt der Fahrgast, die S 90 ist doch erst für 14.08 Uhr angekündigt. Vielleicht ist es nur eine Verwechslung, und die S 90 ist in Wirklichkeit die R 73? Er steigt trotzdem nicht ein, sicher ist sicher.

Doch um 13.47 Uhr erlischt auf der Tafel die Anzeige der R 73 – ohne dass der Bus R 73 bereits erschienen wäre. So ein Mist, ärgert sich der Fahrgast, wäre ich doch nur in die falsche S 90 eingestiegen! Gerade will er weggehen, da fährt die R 73 doch noch vor. Um 13.51 Uhr.

Ulrich Brinkhoff schildert diese kleine Szene, die sich vor einigen Tagen am Ludgeriplatz erlebt hat, minutiös. Und stellt schließlich die Frage: „Warum klappt sowas nicht narrensicher?“ Die Frage geht an Simon Bruns von den Stadtwerken. Und der räumt zunächst einmal ein: „Der Fahrgast hat das zurecht moniert.“

Das Problem sei darin begründet, dass die FIS-Anzeige („FIS“ steht für „Fahrgast-Informations-System“) noch nicht immer und überall auf dem neuesten Stand sei. Einige Fahrzeuge verfügen noch nicht über jene raffinierte Technik, vermittels derer das „rechnergesteuerte Betriebsleitsystem“ (RBL) jederzeit automatisch erfährt, wo sich der Bus gerade befährt. Diese genaue Positionsbestimmung ermöglicht eine halbwegs präzise Berechnung der Ankunftszeit, weil die Fahrzeiten für die Streckenabschnitte bekannt sind. Steht also auf der Anzeigetafel der Hinweis „in 5 Minuten“, kann der Fahrgast halbwegs sicher sein, dass der Bus in fünf Minuten eintrifft. In Echtzeit.

Steht dort hingegen nur eine Uhrzeit, handelt es sich lediglich um eine Fahrplanauskunft. Um die Sollzeit. Staus, Unfälle oder technisches Versagen können damit ebenso wenig mitgeteilt werden wie Verspätungen. Und die können um kurz vor 14 Uhr am Ludgeriplatz schon erheblich sein.

„Mittelfristig“ sollen alle von „FIS“ erfassten Buss über die neueste Technik verfügen, versichert Bruns.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3848320?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker