Nach Geldautomaten-Sprengung und Raubüberfall
Ermittlungen laufen „auf Hochtouren“

Münster -

Gleich zwei Sparkassen-Filialen im Norden der Stadt waren in den vergangenen Tagen Ziele von Verbrechern. Die Täter sind in beiden Fällen noch nicht gefasst.

Freitag, 02.09.2016, 15:00 Uhr aktualisiert: 02.09.2016, 15:19 Uhr
Nach dem Überfall auf die Sparkasse am Hamannplatz ist der Täter weiter auf der Flucht.
Nach dem Überfall auf die Sparkasse am Hamannplatz ist der Täter weiter auf der Flucht. Foto: Oliver Werner

Am Mittwoch vergangener Woche (24. August) hatten Unbekannte am frühen Morgen einen Geldautomaten am Idenbrockplatz in Kinderhaus gesprengt , am Donnerstag nun folgte der Überfall eines bewaffneten Räubers am Hamannplatz in Corde.

Zur Sprengung des Geldautomaten liefen die Ermittlungen noch „auf Hochtouren“, sagt Polizeisprecherin Angela Lüttmann. Da solche Taten auch andernorts verübt werden, sei das Landeskriminalamt in die Ermittlungen involviert. Zu deren Stand konnte die Sprecherin aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben machen - etwa zur Frage, ob der ausgebrannte Transporter, den die Täter zurückließen, gestohlen war.

Noch keine heiße Spur hat die Polizei nach dem Überfall auf die Coerder Sparkassen-Filiale . Nachdem die groß angelegte Fahndung mit Kontrollen im gesamten Stadtgebiet – insbesondere an Ausfallstraßen – am Donnerstag nicht zur Festnahme des Täters führte, hoffen die Ermittler nun nicht zuletzt auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Der bewaffnete Mann hatte – wie berichtet – am Donnerstagmorgen um 9.09 Uhr die Coerder Sparkassen-Filiale betreten, Geld gefordert und einen Schuss in die Decke gefeuert. Die Waffe trug er in der linken Hand. Eine Plastiktüte hatte er mitgebracht und ließ sie von den Angestellten füllen. Mit seiner Beute flüchtete der komplett in schwarz gekleidete Täter mit Basecap und Sonnenbrille auf einem Fahrrad.

Zu seinem Fluchtweg liegen der Polizei keine Hinweise vor. Da der Mann ein Rad nutzte, sei „alles möglich“, sagte Angela Lüttmann am Freitag. „Das ist nicht unbedingt ein Indiz, dass er aus dem örtlichen Umfeld kommt.“ Möglich sei ebenso, dass der Täter irgendwo ein Fluchtauto abgestellt habe oder in einen Bus oder Zug gestiegen sei.

Auch dass der Räuber die Waffe in der linken Hand hielt, bedeute nicht zwingend, dass er Linkshänder ist. „Er könnte das auch absichtlich gemacht haben“, erklärte die Polizeisprecherin. Welche Waffe der Mann bei der Tat genutzt habe, werde noch ermittelt. „Wir müssen erstmal alle Spuren sichern“, so Lüttmann.

Auf Hinweise hoffen die Ermittler zur Bekleidung und der mitgebrachten Tüte. Der Täter trug Arbeitshandschuhe der Marke „aTG-MaxiFlex“. Diese gebe es in verschiedenen Ausführungen und Modellen im Internet und in Fachmärkten zu kaufen. Ob es sich um den Typ „Ultimate“ oder „Endurance“ handelt, sei noch unklar.

Auch das auffällige rote Logo, das am linken Hosenbein des Täters im Bereich des Oberschenkels zu sehen ist, und die Tüte seien noch nicht identifiziert worden, sagte die Sprecherin.

Zeugensuche

Wer Hinweise zum Täter oder den Gegenständen geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0251/275-0 zu melden.

...

Fotostrecke: Polizei fahndet nach Sparkassen-Räuber in Münster

Polizei fahndet nach Sparkassen-Räuber in Münster

1/23
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat. Dort nahm die Spurensicherung ihre Arbeit auf.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat. Dort nahm die Spurensicherung ihre Arbeit auf.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat. Dort nahm die Spurensicherung ihre Arbeit auf.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat. Dort nahm die Spurensicherung ihre Arbeit auf.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat. Dort nahm die Spurensicherung ihre Arbeit auf.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat. Dort nahm die Spurensicherung ihre Arbeit auf.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat. Dort nahm die Spurensicherung ihre Arbeit auf.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat. Dort nahm die Spurensicherung ihre Arbeit auf. Foto: Oliver Werner
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Polizei fahndet an vielen Stellen in Münster nach dem Räuber, der am Donnerstagmorgen eine Sparkassen-Filiale am Hamannplatz überfallen hat.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Polizei sucht nach dem Überfall auf die Sparkassen-Filiale in Coerde mit diesem Foto nach dem Täter.

    Foto: Polizei Münster
  • Die Handschuhe des Täters sehen ähnlich wie diese aus.

    Foto: Polizei Münster
  • Mit diesem Foto sucht die Polizei nach dem flüchtigen Bankräuber.

    Polizei bittet um Hinweise

    Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 / 275-0 entgegen.

    Foto: Polizei Münster
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4275372?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker