Ausschuss berät über notwendige Erneuerungen
Viele Schulen sind Sanierungsfälle

Münster -

Zahlreiche Schulgebäude in Münster sind ein Sanierungsfall. Das zeigt eine Vorlage der Stadtverwaltung.

Mittwoch, 23.11.2016, 19:00 Uhr
Nur ein Beispiel aus der langen Liste der Sanierungsfälle: Das Schlaun-Gymnasium ist so erneuerungsbedürftig, dass die Stadt die Maßnahmen unter Vorbehalt stellt.
Nur ein Beispiel aus der langen Liste der Sanierungsfälle: Das Schlaun-Gymnasium ist so erneuerungsbedürftig, dass die Stadt die Maßnahmen unter Vorbehalt stellt. Foto: kal

Die Liste im Anhang der Vorlage Nummer 757 aus 2016 klingt nach einer „To-Do-Liste“ für Sisyphus. Fast 400 einzelne Maßnahmen sind da aufgeschrieben, Erneuerungen von Fenstern, Dachverkleidungen, Sanierung von WC-Anlagen, Schutzanstriche, Modernisierung von Heizungsanlagen, auch ganze Erweiterungsbauten. Die Aufgaben betreffen 76 Schulgebäude der Stadt und illustrieren eindrucksvoll, in welchem Zustand viele Schulgebäude sind.

Die Stadtverwaltung hat alle Instandsetzungsmaßnahmen sowie Investitionsbedarfe an ihren Schulgebäuden aufgelistet und in Dringlichkeitsstufen von eins bis fünf priorisiert. Im kommenden Jahr hat die Stadt knapp 29 Millionen Euro für die Schulbauten eingeplant. In den Jahren ab 2018 gibt es einen Investitionsbedarf von weiteren 98 Millionen Euro – unter dem Strich steht die stattliche Summe von knapp 127 Millionen Euro.

Die Sanierungsliste steht am kommenden Dienstag (29. November) auf der Tagesordnung des Schulausschusses, am 14. Dezember im Rat.

Maßnahmenliste 

Der Rat soll den Bedarf zunächst nur zur Kenntnis nehmen – und per Beschluss die Absicht bekunden, die Maßnahmen auf der Liste abarbeiten zu lassen. Erst Mitte des kommenden Jahres soll eine Maßnahmenliste beschlossen werden. Die Verwaltung stellt klar, dass „der Erweiterungs- und Erneuerungsbedarf die Finanzierungsmöglichkeiten der Stadt übersteigen“. Nicht alles was auf der Liste stehe, könne also auch realisiert werden.

An einzelnen Schulgebäuden fallen teilweise eine ganze Latte von Einzelmaßnahmen an: 18 Punkte allein umfasst die Liste für das Schulzentrum Hiltrup , 13 für das Ratsgymnasium und immer noch elf für das Schillergymnasium, an dem bereits umfangreiche Sanierungen durchgeführt werden. Aber auch viele Grundschulen sind bauliche Sanierungsfälle: neun Maßnahmen umfasst der Katalog etwa für die Lugerusschule Hiltrup, sieben für die Kreuzschule.

Die gute Nachricht beim Thema Schulsanierung: Nach Angaben der Verwaltung unterhält die Stadt 348 schulisch genutzte Gebäude an 94 Standorten. Diese Zahlen verdeutlichen, dass immerhin nicht an jedem Gebäude Mängel sind.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4454504?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker