Fällaktionen in der Stadt
145 Bäume sind nicht zu retten

Münster -

Mein Freund der Baum... An ihnen hängt manche Seele. Trotzdem: 145 Bäume werden gefällt. Die Stadt sagt, warum.

Samstag, 21.01.2017, 17:00 Uhr
 
Die Stadt  muss Bäume in Münster fällen. Foto: Matthias Ahlke

Rund 145 Bäume müssen bis Ende Februar in Münsters Grünanlagen und an den Straßen gefällt werden. Zu diesem Ergebnis kamen die Baumkontrolleure des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit, nachdem sie ihren jährlichen Check des städtischen Baumbestandes ausgewertet hatten.

Abgestorbene und durch Fäulnis im Stamm, in den Kronen oder in den Wurzeln stark geschädigte Bäume werden in den kommenden Wochen gefällt, wenn sie für Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer eine Gefahr darstellen.

Kranke Bäume

Bakterienerkrankung in Bäumen:  Das leise Sterben der Kastanien

...

„Dazu gehören auch Bäume, die aufgrund schlechter Standortbedingungen und Vorschäden schon jetzt vergreisen und auf längere Sicht keine Chance auf Entwicklung haben“, erläutert An­dreas Lambert von der Fachstelle Stadtbäume in einer Pressemitteilung. Es würden Bäume entfernt, die durch Verkehrsunfälle zu stark beschädigt wurden.

Wo es möglich und sinnvoll ist, sorgen städtische Gärtner und Fachfirmen im Frühjahr und Herbst für Ersatzpflanzungen, kündigt die Stadt an. Für Fragen zu den Fällarbeiten ist Andreas Lambert unter ✆ 0251-492-6736 zu erreichen. Er weist darauf hin, dass es während der Arbeiten zu Behinderungen kommen kann und bittet besonders die Anlieger um Verständnis.

Welche Bäume an welchen Stellen im Stadtgebiet gefällt werden müssen, kann unter www.stadt-muenster.de/umwelt ( pdf ) nachgelesen werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4573273?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker