"Lebenswerteste Stadt der Welt"
Henning Wehland will auch weiterhin Oberbürgermeister von Münster werden

Münster -

Musiker Henning Wehland war Gast bei Hit Radio FFH in Bad Vilbel. Der Musiker aus Münster plauderte unter anderem über sein erstes Solo-Album, über ein Revival seiner Band „H-Blockx“ und sein großes Ziel.

Dienstag, 21.02.2017, 09:00 Uhr aktualisiert: 21.02.2017, 09:30 Uhr
Henning Wehland 
Henning Wehland  Foto: dpa

Musiker Henning Wehland (45) war Gast bei Hit Radio FFH in Bad Vilbel . Der Musiker aus Münster plauderte über sein erstes Solo-Album „Der Letzte an der Bar“. Er erzählte, was ihm seine Eltern mit auf den Weg gaben, und sprach über die Zusammenarbeit mit Sarah Connor und „The Boss Hoss“.

Henning Wehland wurde in Bonn geboren, wuchs in Münster auf, gründete hier 1990 die Crossover-Band „H-Blockx“. Seit 2004 lebt er in Berlin. Zwischen 2002 und 2007 hatte er eine Kneipe in Münster. Seit 2007 ist Wehland Sänger bei den „Söhnen Mannheims“, erzählte er.

Der Facebook-Post wird geladen

„Ich bin immer noch überrascht, dass ich als Münsteraner überhaupt gefragt wurde.“ Über ein Revival seiner Band „H-Blockx“ sagte Wehland: „Wir haben viele Anfragen, aber es gab einen Moment, da war es vorbei, und das ist auch gut so. Die Geschichte ist erst mal erzählt. Tote Pferde sollte man nicht mehr reiten.“

Aber Henning Wehland will Oberbürgermeister von Münster werden. „Vielleicht später. Ich bin sehr, sehr stolz auf Markus (Oberbürgermeister Markus Lewe ). Jetzt mache ich erst mal meine Platte, dann werde ich Bürgermeister. Münster ist die lebenswerteste Stadt der Welt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4644560?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker