Uraufführung im Großen Haus
Mariinsky-Ballett im Theater

Münster -

Eine außergewöhnliche Premiere steht dem Theater Münster ins Große Haus: Solisten des weltberühmten Mariinsky-Balletts aus St. Petersburg treten in der Uraufführung von „Enoch Arden“ auf. Möglich macht dies Donvena Pandoursky.

Mittwoch, 17.05.2017, 09:18 Uhr aktualisiert: 17.05.2017, 09:20 Uhr
Das Mariinsky-Ballett kommt nach Münster.
Das Mariinsky-Ballett kommt nach Münster. Foto: N. Razina

Eine außergewöhnliche Premiere steht dem Theater Münster ins Große Haus: Solisten des weltberühmten Mariinsky-Balletts aus St. Petersburg treten in der Uraufführung von „Enoch Arden“ auf. Möglich macht dies Donvena Pandoursky. Die in Münster lebende Choreographin choreographiert und inszeniert den Ballettabend. Die Darstellung der neuen Interpretation des Werkes „Enoch Arden“ des Briten Alfred Lord Tennyson (1809-1892) und der Musik des Österreichers Gustav Mahler, nutzt die Möglichkeiten der Ballettkunst, um die bisher gepflegte Form der szenischen Erzählung um lebendige Bilder zu bereichern und einen neuen homogenen Körper der darstellenden Kunst zu formen. Mahlers Musik wird in einer Version des nicht weniger berühmten Mariinsky-Orchesters eingespielt. Libretto und Choreographie stammen aus der Feder von Donvena Pandoursky, die zur Zeit in St. Petersburg die Proben leitet.

Zum Thema

Die Premiere ist am 3. Juni (Samstag) um 19.30 Uhr im Theater Münster, Neubrückenstraße 63. Karten gibt es unter ' 5 90 91 00.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4839404?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker