Kommentar: Wenn Facebook eine Sitzung sprengt
Digitale Schnellschüsse

Bei Ausschuss- und Ratssitzungen ist es inzwischen üblich, dass Kommunalpolitiker per Smartphone Fotos posten, die dann auch gleich von den anderen Politikern geteilt und kommentiert werden – sozusagen als Arbeitsnachweis. Das ist nicht weiter schlimm, allenfalls eine Unsitte, denn die Betreffenden können schnell die eigentliche Arbeit aus den Augen verlieren.

Donnerstag, 18.05.2017, 20:00 Uhr

Gefährlich wird es, wenn noch während einer Sitzung Bewertungen eben dieser Sitzungen ins Internet gesetzt werden. Sie haben das Potenzial, einen Eklat zu provozieren wie am Mittwoch.

Dass die unbedachte und deplatzierte Äußerung über die SPD ausgerechnet von dem bedächtigen Ratsherrn Frank Baumann stammt, ist bedauerlich. Er hat sich entschuldigt, gut ist es! Allen Twitter- und Facebook-Fans in der Politik sollte der Vorfall aber eine Warnung sein. Das Internet ist kein Spielzeug.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4854360?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker