Debüt des Westfälischen Bach-Collegiums in der Erlöserkirche
Kantaten zum Reformationsfest

Münster -

Der münsterische Cembalist, Dirigent und Chorleiter Lothar Wiedmann hat ein neues Ensemble gegründet.

Donnerstag, 18.05.2017, 20:25 Uhr aktualisiert: 18.05.2017, 20:30 Uhr
Lothar Wiedmann
Lothar Wiedmann Foto: Privat

Der münsterische Cembalist, Dirigent und Chorleiter Lothar Wiedmann hat ein neues Ensemble gegründet: Der renommierte Bach-Forscher will mit dem „Westfälischen Bach-Collegium Münster“, einem 20-köpfigen Ensemble aus erfahrenen Chorsängern, die Musik des Komponisten aufführen. Der Schwerpunkt der in halbjährlichem Abstand geplanten Konzerte liegt auf dem Kantatenschaffen.

Das erste Konzert des Westfälischen Bach-Collegiums findet am Sonntag (21. Mai) um 18 Uhr in der Erlöserkirche, Friedrichstraße statt, die mit ihrer feinen Akustik die Struktur der Bach’schen Musik hörbar machen kann. Zu hören sind die Reformationsfest-Kantaten „Gott der Herr ist Sonn und Schild“ BWV 79 und „Ein feste Burg ist unser Gott“ BWV 80 sowie die Festkantate „Ihr Tore zu Zion“ BWV 193, die zum Leipziger Ratswechsel 1727 entstand.

Begleitet wird der Chor vom Kourion-Orchester Münster, das mit Lothar Wiedmann in langjähriger Zusammenarbeit verbunden ist. Als Gesangssolisten wirken mit: Annette Walaschewski (Sopran), Ina Susanna Hirschfeld (Alt), Stephan Hinssen (Tenor) und Michael Nonhoff (Bass). Sie alle sind dem hiesigen Publikum aus zahlreichen Oratorienaufführungen wohlbekannt.

Zum Thema

Karten (20 / 18 Euro) über die Vorverkaufsstellen der Erlöserkirche und an der Abendkasse.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4854757?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker