„Highlights der Physik“ kommen nach Münster
Ranga Yogeshwar präsentiert Wissenschaft zum Ausprobieren

Münster -

Das große Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik“ findet vom 18. bis zum 23. September in Münster statt. Von der Teilchen- bis zur Geophysik dreht sich in diesem Jahr unter dem Motto „Struktur & Symmetrie“ alles um physikalische Grundlagen der Strukturbildung und Ordnungsphänomene in der Natur. Eine große Mitmach-Ausstellung auf dem Schlossplatz bildet den Mittelpunkt des Festivals.

Dienstag, 30.05.2017, 15:00 Uhr
Der Physiker und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar moderiert am 18. September in der Halle Münsterland die „Highlights-Show“.
Der Physiker und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar moderiert am 18. September in der Halle Münsterland die „Highlights-Show“. Foto: dpa

Außerdem gibt es Live-Experimente, Wissenschaftsshows auf Open-Air-Bühnen, den „Einstein-Slam“, ein Juniorlabor für die ganz Kleinen, drei Zelte mit Workshops und einen Schülerwettbewerb für junge Tüftler und Erfinder, heißt es in einer Ankündigung der Uni Münster. Zudem stehen Vorträge von bekannten Forschern wie Harald Lesch oder dem Nobelpreisträger Georg Bednorz auf dem Programm sowie jede Menge Wissenschaft zum Anfassen und Ausprobieren.

Am 18. September präsentiert ARD-Moderator Ranga Yogeshwar die „Highlights-Show“ in der Halle Münsterland. Das Festival richtet sich an alle Interessenten und an alle Altersgruppen. Schulklassen aus der gesamten Region werden nach Angaben der Universität Münster erwartet. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Das Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik“ wechselt von Jahr zu Jahr Veranstaltungsort und Thema. Und es wächst von Jahr zu Jahr. Die Ausstellung ist noch größer als in den vergangenen Jahren, und die Zahl der Vorträge ist mit 35 noch einmal deutlich gestiegen. Veranstalter sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Deutsche Physikalische Gesellschaft und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

Herzstück des Wissenschaftsfestivals ist eine Mitmach-Ausstellung in Zelten auf dem Schlossplatz. An jedem der über 50 Exponate stehen Wissenschaftler aus Münster und dem gesamten Bundesgebiet für Fragen, Erklärungen und Diskussionen zur Verfügung. Die Ausstellung präsentiert Strukturen und Symmetrien auf verschiedenen Größenskalen: in der Quantenwelt, in der Nanowelt und in unserer Lebenswelt. Eine Sonderausstellung zeigt Strukturen und Symmetrien im Laserlicht.

Ergänzt wird die Ausstellung im Jahr der Skulptur-Projekte Münster durch drei Fotoausstellungen ganz besonderer Art, die Struktur, Symmetrie und Kunst verbinden: Der Exzellenzcluster Cells in Motion zeigt spektakuläre medizinische Bilder „innerer Welten“, Joachim Schlichting präsentiert künstlerische Impressionen von Eis und Wasser, und die Ausstellung „Imaginary“ führt in die faszinierende Welt der mathematischen Strukturen mit einem Blick der Kunst ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4889244?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker