Bezirksregierung äußert Skepsis
Bedenken gegen größeres Outlet-Center in Ochtrup

Münster/Ochtrup -

Die Bezirksregierung hat Bedenken gegen die geplante Erweiterung des Designer Outlet Centers (DOC) in Ochtrup. Das hat sie am Donnerstag mitgeteilt.

Donnerstag, 01.06.2017, 13:58 Uhr aktualisiert: 02.06.2017, 08:07 Uhr
Der Münsterland Platz mit Kiepenkerl im Designer Outlet Center Ochtrup
Der Münsterland Platz mit Kiepenkerl im Designer Outlet Center Ochtrup Foto: Bezirksregierung Münster

Nach den Vorgaben des Landesentwicklungsplanes seien großflächige Einzelhandelsentwicklungen unter anderem nur dann zulässig, wenn dadurch die zentralen Versorgungsbereiche der Umlandgemeinden nicht wesentlich beeinträchtigt würden.

Wie es in der Pressemitteilung heißt, beinhalte die Prüfung dieser landesplanerischen Vorgabe auch „die Berücksichtigung von bereits an den Markt getretenen großflächigen Einzelhandelsbetrieben wie beispielsweise die Emsgalerie in Rheine“. Die wirke sich auf die Kaufkraftverteilung in den Zentren der Umlandgemeinden aus. „Die geplante Erweiterung des DOC Ochtrup verstärkt mögliche Kaufkraftverschiebungen in den Umlandgemeinden“, heißt es. Ein Gutachten über die Auswirkungen der Erweiterung ist laut Bezirksregierung nicht nachvollziehbar.

Mehr von der DOC-Erweiterung

Geplante DOC-Erweiterung: Bauausschuss votiert für öffentliche Auslegung [27.04.2017]

DOC statt FOC: Was sich im vergangenen Jahr verändert hat [26.04.2017]

Erweiterung des Outlet-Centers: Die alten OTV-Hallen müssen weichen [10.02.2017]

...

Der Nachweis, dass die geplante Erweiterung des DOC in einzelnen Nachbargemeinden nicht zu „wesentlichen Beeinträchtigungen“ der Ortszentren im Sinne des Landesentwicklungsplanes führt, sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht erbracht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4895242?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker