Pulse of Europe
Pfingstspaziergang um den Aasee

Münster -

Tausende Menschen beteiligten sich in den letzten Monaten allein in Münster an den Pulse of Europe-Kundgebungen. Zusammen haben alle Teilnehmer pro-europäische Wünsche ins Ausland gesendet, die Europa-Hymne gesungen und ihre Wünsche für und ihre Erwartungen an Europa formuliert, heißt es in einer Pressemitteilung. Nun geht „Pulse of Europe“ in Münster zum neunten Mal auf die Straße.

Freitag, 02.06.2017, 14:31 Uhr aktualisiert: 02.06.2017, 14:50 Uhr
Für Pulse of Europe in Münster sind Cedric Lünnemann (l.) und Jonas Höltig verantwortlich..
Für Pulse of Europe in Münster sind Cedric Lünnemann (l.) und Jonas Höltig verantwortlich.. Foto: Pulse of Europe

Angesichts der Pfingstfeiertage organisiert das Team einen familienfreundlichen Pfingstspaziergang um den vorderen Teil des Aasees.

Seit Juni finden die Veranstaltungen von Pulse of Europe nicht mehr wöchentlich statt, sondern jeweils am ersten Sonntag des Monats. „Wir hoffen, dass wir weiterhin kontinuierlich viele Menschen mobilisieren können, um ein Zeichen für ein solidarisches, vereintes und demokratisches Europa zu setzen“, sagt Cedric Lünnemann vom Organisationsteam.

Die nächste Versammlung startet am Sonntag (4. Juni) um 14 Uhr an den Aasee-Kugeln. Alle Bürger sind eingeladen, mit Europaflaggen und mit Fähnchen ein Signal für ein tolerantes und vereintes Europa zu setzen.

Mehr zum Thema

„Pulse of Europe“ auf dem Domplatz: Mit Musik für Europa: Auf Einladung „Pulse of Europe“ kamen etwa 800 Menschen auf dem Domplatz zusammen, um ein Zeichen für die Zukunft Europas zu setzen.

Initiative „Pulse of Europe“: 1500 bei Kundgebung für Europa

...

 

Hunderte für Europa

1/12
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4897995?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker