Betrieb liegt bis auf Weiteres still
Sachverständiger soll Brand bei Alexianern untersuchen

Münster-Mecklenbeck -

Im Hinblick auf den Großbrand, der sich – wie berichtet – am Donnerstagabend im Gebäude der Alexianer-Textilpflege im Gewerbegebiet An der Hansalinie ereignete, tappt die Polizei noch im Dunkeln.

Freitag, 02.06.2017, 18:00 Uhr aktualisiert: 02.06.2017, 18:04 Uhr
Am späten Donnerstagnachmittag war der Brand in dem Gebäude der Alexianer-Textilpflege ausgebrochen.
Am späten Donnerstagnachmittag war der Brand in dem Gebäude der Alexianer-Textilpflege ausgebrochen. Foto: hpe

Die Ursache habe noch nicht ermittelt werden können, sagt Sprecherin Angela Lüttmann. Aus diesem Grunde werde sich in der kommenden Woche ein externer Sachverständiger mit dem Brandereignis befassen und Ursachenforschung betreiben.

Laut Uta Deutschländer, Leiterin der Alexianer-Textilpflege, ereignete sich der Brand nach Feierabend. Deshalb sei auch keiner der Beschäftigten zu Schaden gekommen. Der Betrieb liege bis auf Weiteres still. Das Feuer sei groß gewesen. Weitere Angaben, auch zur Schadenshöhe, könne sie derzeit nicht machen. Erst nach Pfingsten werde sich mehr sagen lassen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4898800?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker