Nach Brandbrief der Anlieger
Facebook-Nutzer diskutieren über die Bahnhofstraße

Münster -

Über den Brandbrief der Anlieger der kleinen Bahnhofstraße wird auf der Facebook-Seite unserer Zeitung rege diskutiert. „Mal mehr den Fokus auf solche Bereiche lenken statt darauf, ob Radfahrer wirklich die vollen drei Sekunden am Stoppschild des Kreisels warten“, rät User Ryan Ares der Polizei. Nach Einschätzung von Thomas Kollmann geht es „nicht um Verdrängung, sondern um die Schaffung von überschaubaren und kontrollierbaren Aufenthaltsbereichen, zumal sich unsere Hilfeeinrichtungen im Bahnhofsumfeld befinden“.

Donnerstag, 08.06.2017, 20:00 Uhr

„Kein Kind sollte solche Szenen sehen, und auch ich möchte das nicht – bei allem Respekt für die Suchtkranken, derart öffentlich darf der Konsum einfach nicht geduldet werden“, meint Tina Rauch. „Wenn der Bremer Platz erst mal bebaut wird, wo sollen die ganzen Leute dann hin? Das wird noch lustig“, fürchtet Userin Erna Bee. „In Dörfern gibt‘s das nicht. Wer das nicht aushält, soll dann bitte in ein Dorf ziehen“, schreibt Sancho Rod­riguez. „Hier ist die Politik gefordert zu handeln und nicht wegzusehen. Auch wenn es nicht in die heile Welt passt, sind es Menschen“, so Ulla Holling. „Wird langsam Zeit, dass da was passiert“, fordert Michael Tavedo.

Zum Thema

Diskutieren Sie weiter unter www.facebook.com/wnonline/

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4913514?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker