Do., 22.06.2017

Tag der Architektur am 24. und 25. Juni Architekten zeigen ihre Ideen und Konzepte

Das von Andreas Heupel entworfene Verwaltungsgebäude H7 am Hafen ist unter den Gebäuden, die am Tag der Architektur besichtigt werden können.

Das von Andreas Heupel entworfene Verwaltungsgebäude H7 am Hafen ist unter den Gebäuden, die am Tag der Architektur besichtigt werden können. Foto: Matthias Ahlke

Münster - 

Unter dem bundesweiten Motto „Architektur schafft Lebensqualität!“ soll der Tag der Architektur 2017 auch in Nordrhein-Westfalen wieder das größte Architekturfestival des Jahres werden. Am Samstag und Sonntag (24./25. Juni) werden genau 326 Bauwerke aller Art, Quartiere, Gärten und Parks in 140 Städten und Gemeinden Nordrhein-Westfalens für Besucher geöffnet sein.

„Wir stellen insgesamt ein wachsendes Interesse einer breiten Öffentlichkeit an Architektur und städtebaulichen Entwicklungen fest“, konstatiert Kammerpräsident Ernst Uhing in einer Pressemitteilung. Interessierte sind eingeladen, sich von Architektinnen und Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplanern die neuen oder erneuerten Bauten vorstellen zu lassen.

„Architektur beeinflusst unser Leben und unsere Lebensqualität jeden Tag“, erläutert Uhing. „Am Tag der Architektur stellen Architekten und Stadtplaner ihre Ideen und Konzepte am gebauten Beispiel vor und laden Bürgerinnen und Bürger zum Gespräch ein.“

In Münster stehen diese Objekte dem Interessierten offen:

► Wohngebäude „Aus 2 mach 1 – Platz für eine Familie“, Auf dem Draun 40 (Sa., 14-16 Uhr)

► Bürogebäude „Deilmann Park“ – der 4. Bauabschnitt, Martin-Luther-King-Weg 30 (Sa./So. 14-16 Uhr)

► Bürogebäude H7, Am Mittelhafen 16 (Sa. 14-16 Uhr, So. 12-16 Uhr)

► Herrichtung eines Baudenkmals, Hostelzimmer/Büro, Hubertistraße 12 (Sa. 10-16 Uhr)

► Wohngebäude neues Metropolis-Hochhaus, Berliner Platz 39 (Sa./So. 12-16 Uhr)

► Neubau einer Kita mit 25 Wohneinheiten, Carlo-Schmid-Weg 2 (Sa. 14-17 Uhr, So. 11-14 Uhr)

► Neubau eines Bürogebäudes und eines Meetingcenters, Johann-Krane-Weg 44-48 (Sa. 10-14 Uhr, So. 14-18 Uhr)

► Neubau Lehrsaalgebäude C für das Institut der Feuerwehr NRW, Wolbecker Straße 237 (So. 12-14 Uhr)

► Renovierung Baudenkmal einschließlich energetischer Ertüchtigung, Twenhövenweg 36 (Sa. 12-17 Uhr, So. 11-16 Uhr) 



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4948898?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F