Konzert mit d’aChor und Chiaroscuro
Sänger feiern Silberjubiläum

Münster -

Wenn ein erfolgreicher Chor zum Jubiläumskonzert einlädt und ein zweiter engagierter Chor als musikalischer Gast hinzukommt, darf der Musikfreund gespannt sein. Am Sonntag begeisterten die Chöre d’aChor und Chiaroscuro als strahlende Geburtstagskinder und gut aufgelegte Gäste im gefeierten Konzert. Quer durch das Repertoire schickte Chorleiter Jürgen Janotta seine Sänger von d’aChor. Einige sind sogar seit der Gründung vor 25 Jahren dabei, verriet Janotta. Musik aus gut 700 Jahren hatten die Sängerinnen und Sänger vorbereitet und begannen mit einem alten Marienlied aus Georgien. Heinrich Schütz folgte mit seiner Psalmenvertonung „Herr, wenn ich nur dich habe“. Sauber intoniert, sicher in den Einsätzen, geadelt von samtigen Bässen. Der Raumhall gab Mendelssohn Bartholdys „Denn er hat seinen Engeln befohlen“ mehr akustischen Zuckerguss als nötig, aber Janottas fließendes Tempo ließ kein bisschen Klebrigkeit aufkommen.

Sonntag, 25.06.2017, 16:25 Uhr
Die Chöre d‘aChor und Chiaroscuro feierten und sangen gemeinsam in der Überwasserkirche.  
Die Chöre d‘aChor und Chiaroscuro feierten und sangen gemeinsam in der Überwasserkirche.   Foto: Eickhoff

Chiaroscuro mit Chorleiter Lothar Solle steuerte zwei Stücke bei und sang dann gemeinsam mit d’aChor das „Ave verum“ von Mozart. Dafür gab es großen Beifall. Ein gelungenes Klarinettensolo Gertrud Sauers und die vitale zeitgenössische Version von „Ein Vogel wollte Hochzeit machen“ erklangen gegen Ende. Und weil der Applaus gar so groß war, gab es eine Zugabe aus der Feder Josef Gabriel Rheinbergers.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4955101?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker