Dieter Borchmeyer liest beim Literaturverein
Hypotaktisches Feuerwerk

Münster -

Professor für Literatur- und Theaterwissenschaften, Direktor der Bayrischen Akademie der Schönen Künste: Dieter Borchmeyers Vita weist ein sehr langes Verzeichnis von herausragenden beruflichen Positionen, Ehrungen und Auszeichnungen aus. Bester Laune plauderte er am Donnerstagabend im gut besuchten Theatertreff zunächst mit Gastgeber Hermann Wallmann, dem Vorsitzenden des gastgebenden Literaturvereins. Gestern erst, so verriet Borchmeyer, habe ihm Horst Seehofer den Bayrischen Verdienstorden verliehen. Ulrich Peters, Intendant des Theaters Münster, der unter den Gästen weilte, hätte bei ihm promoviert. „Münster kenne ich wirklich gut. Ich komme gebürtig aus Recklinghausen.“

Freitag, 14.07.2017, 17:18 Uhr
Dieter Borchmeyer (l.) und Hermann Wallmann  
Dieter Borchmeyer (l.) und Hermann Wallmann   Foto: ukc

Und dann sprach der Buchautor. „Kurze Sätze wie in der Bildzeitung lehne ich ab. Ich liebe hypotaktische, durchstrukturierte lange Sätze“, erklärte Borchmeyer vor Beginn seiner Lesung mit Kostproben aus seinem Buch „Was ist deutsch?“. Was nun folgte, war ein hypotaktisches Feuerwerk aus profundem Wissen, insbesondere über das Leben und Werk Heinrich Heines. „Napoleon als französische Metamorphose Barbarossas“ – mit solchen Pointen vorortete Borchmeyer das Werk des deutschen Romantikers in die damalige und vor allen Dingen in die aktuelle gesellschaftliche Situation.

Wegen seiner jüdischen Herkunft war und ist Heine auch in der intellektuellen Welt das Ziel antisemitischer Anfeindungen. Borchmeyer stellte frappierende Parallelen dar, und das auf mitunter sehr unterhaltsame Weise.

„Soll ich jetzt noch ein Unterkapitel lesen?“, fragt er das Publikum nach einer guten Stunde? „Wie lange würde das dauern?“, entgegnete Wallmann. Aus den angekündigten zehn bis fünfzehn Minuten wurden 40. Aber niemandem war langweilig.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5010695?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker