3500 Kinder singen mit
Minimusiker Till Backhaus und Lars Lütke-Lefert musizieren mit Schulen und Kitas

Münster -

Beim Stadtfest standen Till Backhaus und Lars Lütke-Lefert mit 300 bis 400 Kindern aus münsterischen Grundschulen bei einem Mitmachkonzert auf der Bühne. Das war etwa ein Zehntel der Grundschulkinder, mit denen die beiden Musiker in den vergangenen Monaten musikalisch jeweils einen Tag gearbeitet haben.

Donnerstag, 03.08.2017, 08:00 Uhr
Die Minimusiker Till Backhaus (l.) und Lars Lütke-Lefert neulich beim Mitmachkonzert während des Stadtfestes. Auf einer CD sind die von den Minimusikern zusammen mit den Kindern eingespielten Lieder von 17 Grundschulen zu hören.
Die Minimusiker Till Backhaus (l.) und Lars Lütke-Lefert neulich beim Mitmachkonzert während des Stadtfestes. Auf einer CD sind die von den Minimusikern zusammen mit den Kindern eingespielten Lieder von 17 Grundschulen zu hören. Foto: Minimusiker

Das Produkt ist die CD „Sing mit! Münster“, auf der die Schulsongs von 17 Schulen verewigt sind.

Lars Lütke-Lefert und Till Backhaus nennen sich die „Minimusiker“. Vor acht Jahren traten sie an, um Kindern in Kitas und Grundschulen Musik, vor allem das Singen näher zu bringen. Mittlerweile sind die Minimusiker in ganz Deutschland aktiv, Projekte mit 35 .000 Kindern laufen, mehre Teams in verschiedenen Regionen arbeiten nach dem Konzept der Minimusiker aus Münster.

Gemeinsam Schul-Song erarbeiten

Die Idee: Schulen und Kitas können die beiden studierten Musiker, Spezialisten unter anderem für Musikpädagogik und Songwriting, zu einem Projekttag einladen. Die Minimusiker rücken mit Instrumenten und Tontechnik an. Dann wird zusammen gesungen, und alle Kinder erarbeiten auch gemeinsam einen Schul-Song oder ein Lied speziell für ihre Kita. Das Ergebnis des Tages wird am Ende professionell aufgenommen und zusammen mit Fotos vom Projekttag auf eine CD gepresst.

„Der Projekttag und unsere Arbeit mit den Kindern ist kostenlos“, erklärt Lars Lütke-Lefert. Die Minimusiker finanzieren ihre Arbeit normalerweise durch den Verkauf der CDs an die Eltern.

Schnell ein tolles Ergebnis

Sie sehen sich keineswegs als Konkurrenz zu anderen in Münster in den Schulen breit vertretenen Musik- und Singprojekten wie etwa „Jekiss“ (Jedem Kind seine Stimme) der städtischen Musikschule. „Wir verstehen unser Programm als Ergänzung, und wir zeigen den Pädagogen auch, dass es nicht schwer ist, die Kinder zum Singen und Musizieren anzuregen und schnell ein für alle tolles Ergebnis zu bekommen“, sagt Lütke-Ledert.

Die Arbeit der beiden in den münsterischen Grundschulen – Backhaus (33) hat an der hiesigen Musikhochschule studiert, Lütke Lefert (41) an der Musikhochschule Enschede – ist auf der Sing-mit-CD dokumentiert: Einige Schulen haben populäre Popsongs umgedichtet. „Und wir singen Wartburglieder“, tönen etwa die Kinder der Wartburgschule in Anlehnung an den Hit von Adel Tawil. „Josef von Eichendorff ist unser Mann“, schmettern die Kinder der Eichendorff-Grundschule Angelmodde. Oder die Kinder der Melanchtonschule reimen in ihrem Rap: „Die Melanchtonschule in Coerde ist wie die ganze Erde“. Diese CD gibt es noch kostenlos bei den Minimusikern.

17 Grundschulen singen auf einer CD

Auf der CD „Sing mit! Münster“ sind vertreten: Margareten-, Gottfried-von-Cappenberg-, Martinischule, Grundschule Loevelingloh, Wartburg-, Eichendorff-, Dietrich-Bonhoeffer-, Norbert-, Melanchton-, Ida-, Ludgerusschule Albachten, Marienschule Hiltrup, Dreifaltigkeits-, Albert-Schweitzer-, Matthias-Claudius-, Peter-Wust- und Martin-Luther-Schule. Der „Sampler“ der Schullieder aus den Grundschulen wurde kostenlos beim Stadtfest verteilt. Einige Hundert Exemplare können noch kostenfrei im Büro der Minimusiker, Wolbecker Straße 62, abgeholt werden.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5052175?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker