Fachwerkhaus an der Bergstraße
Gebäude ist verkauft - Denkmalschützer wollen das Haus untersuchen

Münster -

Das alte Fachwerkhaus soll aus dem 16. Jahrhundert stammen. Von zahlreichen alten Häusern steht nur noch dieses Gebäude, das jetzt verkauft wurde. Die Denkmalschützer stimmen sich gerade mit dem neuen Eigentümer ab.

Samstag, 05.08.2017, 19:00 Uhr
Rund 7,80 Meter breit soll das Grundmaß des Wohn- und Geschäftshauses an der Bergstraße sein, das verkauft wurde. Denkmalschützer wollen das Haus untersuchen.
Rund 7,80 Meter breit soll das Grundmaß des Wohn- und Geschäftshauses an der Bergstraße sein, das verkauft wurde. Denkmalschützer wollen das Haus untersuchen. Foto: Matthias Ahlke

Viele Stammgäste trauerten vor eineinhalb Jahren, als ihnen Günter Brune mitteilte, dass er seine Bit-Pünte an der Bergstraße verlassen würde. Der Mietvertrag lief aus. Das Haus sollte verkauft werden. Der Gastronom fand zwischenzeitlich Ersatz im „Kleinen Brauhaus“ auf der Hollenbecker Straße. Sein altes Lokal steht bis heute leer. Das Gebäude wurde jedoch tatsächlich verkauft. Momentan stimmt sich die Denkmalbehörde mit dem neuen Eigentümer ab, sagt Mechthild Mennebröcker vom städtischen Planungsamt.

Ein Bauzaun steht vor dem kleinen Wohn- und Geschäftshaus auf der Bergstraße. Auf einem Schild wird vor einer Einsturzgefahr gewarnt. Das Haus, das zuletzt noch im Obergeschoss bewohnt und im Erdgeschoss von der Bit-Pünte angemietet wurde, steht seit 1988 unter Denkmalschutz.

Bit-Pünte war kleinste Kneipe der Stadt

Mechthild Mennebröker vermutet, dass das Gebäude aus der Zeit vor dem Jahr 1600 stammt. Zwischenzeitlich hat es zahlreiche Veränderungen erlebt. So wurde beispielsweise das Fachwerk fast komplett überputzt. Das Untergeschoss erhielt im Jahre 1912 einen zweiten Eingang. 1958 wurde ein Gastraum in den Hof ausgebaut. Dieser Ausbau war zur Kohle- und Holzlagerung benutzt worden, vermuten die Denkmalpfleger.

Zwischen 1978 und 1983 mietete sich ein Antiquitätengeschäft in das Erdgeschoss ein, dann folgte die Bit-Pünte, die damals wohl kleinste Kneipe in der Stadt.

Früher war das Häuschen, das sich in der heutigen sehr viel höheren Nachbarbebauung entlang der Bergstraße wie ein Kleinod ausnimmt, Teil der giebelständigen Bebauung und eines der wenigen erhaltenen Fachwerkhäuser in Münster. Die schmale Grundfläche beträgt nach Angaben der Denkmalpflege nur rund 7,80 Meter.

Zum Thema

Bit-Pünte ist zu:  Gastronom taucht nur kurz ab

Drei Innenstadtkneipen schließen:  Stammgäste verlieren die Heimat

...

Bis zum Zweiten Weltkrieg habe es noch drei oder vier solcher Fachwerkgebäude in Münster gegeben, erklärt Mennebröker. Die Bauforscher sollen das Haus noch einmal intensiv untersuchen, um weitere Belege für die Historie zu erhalten.

Günter Brune hat seine Siebensachen nach 18 Jahren an der Bergstraße vor Monaten eingepackt. Das gesamte Mobiliar – bis auf die Theke – nahm er mit. Die Gäste liebten die Kneipengemütlichkeit in Brunes „Wohnzimmer“. 


Kommentar

Fachwerkhaus an der Bergstraße - unbedingt erhalten

Der Käufer des Wohn- und Geschäftshauses an der Bergstraße, in dem zuletzt die Bit-Pünte war, hat sich den Erwerb der Innenstadt-Immobilie mitten im Kiepenkerl-Viertel vielleicht anders vorgestellt. Die Lage ist super und ließe sich nach einer Komplettsanierung sehr gut vermarkten. Nur auf dem Grundstück steht ein denkmalgeschütztes Wohn- und Geschäftshaus.

Im ersten Moment könnte dies tatsächlich eine Last für den Bauherrn sein, im zweiten Schritt ist ein solches Gebäude aus dem 16. Jahrhundert ein Juwel. Der Rohdiamant muss nur noch geschliffen werden, dann könnte das Fachwerkhaus im Kiepenkerl-Viertel ein wirklicher Edelstein der Architektur werden.

Bleibt zu hoffen, dass sich Denkmalbehörde und Eigentümer einigen, denn ein solch seltenes Schmuckstück darf nicht unter die Räder kommen. Das hat nichts mit Nostalgie, Tradition oder dem Gejammer ewig Gestriger zu tun, das Fachwerkhaus ist ein Stück Identität dieser Stadt. (-gh-)

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5056436?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker