Wolfgang-Borchert-Theater lädt zu „Schroffenstein“-Kostprobe
Eine Familienschlacht in zwei Sprachen

Münster -

Zur Einstimmung auf die Premiere des Schauspiels „Die Schroffensteins – eine Familienschlacht“ von Heinrich von Kleist lädt das Borchert-Theater zu einer Kostprobe ein.

Donnerstag, 31.08.2017, 20:02 Uhr aktualisiert: 31.08.2017, 20:10 Uhr
Proben für die „Schroffensteins“: Jannike Schubert und Meinhard Zanger
Proben für die „Schroffensteins“: Jannike Schubert und Meinhard Zanger Foto: Silvia Drobny

Zur Einstimmung auf die Premiere des Schauspiels „Die Schroffensteins – eine Familienschlacht“ von Heinrich von Kleist lädt das Borchert-Theater zu einer Kostprobe ein. Die bilinguale Uraufführung findet in Koproduktion mit dem Drama Theater Rjasan statt. Dramaturgin Silvia Drobny spricht mit Regisseurin Tanja Weidner und dem Ensemble über die Hintergründe des Stücks, den Autor und über die Probenarbeit. Außerdem präsentieren sie Auszüge aus dem Stück und beantworten Fragen zu der Produktion.

Zwei Häuser – eine Familie: Die Schroffensteins unterteilen sich in die Häuser Warwand und Rossitz. Sie verbindet ein uralter Erbvertrag: Stirbt der eine Zweig aus, erhält der andere den gesamten Besitz desselben.

Das schürt seit Anbeginn Misstrauen. Als ein Junge ertrinkt, brodelt es gewaltig in der Gerüchteküche. Die Dynamik der Kriegsrhetorik entfesselt eine Spirale der Gewalt. Ein Miteinanderreden ist unmöglich geworden. Inmitten dieser in Feindschaft zerrissenen Welt sucht ein Paar zaghaft sein Glück. Und sucht für diesen Zauber der Liebe Zuflucht in einer Höhle – doch die Jagd auf sie ist längst eröffnet.

Zum Thema

Die Kostprobe ist am Sonntag (3. September) um 11 Uhr im Borchert-Theater, Am Mittelhafen 10. Der Eintritt ist frei.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5116706?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker