Performance am Skulptur-Projekt
Tanz zwischen Laster und Moore

Münster -

„Benz meets Moore“ heißt eine tänzerische Performance zum Thema fragil und stark.

Donnerstag, 31.08.2017, 19:02 Uhr aktualisiert: 31.08.2017, 19:10 Uhr
Johanna Klapproth an der Rothenburg
Johanna Klapproth an der Rothenburg Foto: Anja Klapproth

„Benz meets Moore“ heißt eine tänzerische Performance zum Thema fragil und stark, die Johanna Klapproth in einer gut fünfminütigen Choreographie von Franz Bernhard Schrewe zeigt. Die fragt: Streben nach Weite und Freiheit, nach Sicherheit und Geborgenheit – ein Gegensatz? Ein Konflikt? Und antwortet mit einem Aufbruch in die Welt, mit dem Wunsch nach Veränderung und Fortschritt, voller Neugier durch die Überwindung von Angst und Unsicherheit mit der Bewegung nach vorne zum Licht – zugleich das Verlassen der Dunkelheit.

Zum Thema

Die Termine werden kurzfristig geplant. Die nächsten sind am Freitag (1. September) um 16 und um 17 Uhr an der Rothenburg (Aegidiimarkt).

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5116708?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker