Bundestagswahl
Hohes Interesse an Briefwahl: Schon 36.000 Wahlscheine beantragt

Münster -

Seit vergangenem Dienstag ist das münsterische Hauptwahlbüro am Platz des Westfälischen Friedens geöffnet. Seitdem sind auch die Wahlbenachrichtigungen an die Münsteranerinnen und Münsteraner versandt worden – und schon nach gut einer Woche, am Donnerstagnachmittag ist der 36 000. Wahlschein ausgestellt worden. Das berichtet das Presseamt der Stadt.

Samstag, 02.09.2017, 15:00 Uhr aktualisiert: 02.09.2017, 17:58 Uhr
Das Interesse an der Briefwahl ist groß. Schon 36 000 Wahlscheine wurden ausgestellt.
Das Interesse an der Briefwahl ist groß. Schon 36 000 Wahlscheine wurden ausgestellt. Foto: Anne Eckrodt

Mehr als 8000 Wähler und Wählerinnen haben im Hauptwahlbüro im Stadthaus 1 bereits ihre Stimme abgeben.

Rund 27.000 Wahlscheine und Briefwahlunterlagen sind ausgestellt und an die Wählerinnen und Wähler in Münster, im Bundesgebiet und auch ins Ausland verschickt worden.

„Das Interesse in Münster an der Wahl wie an der Briefwahl ist ungebrochen hoch. Auch in der Vergangenheit hatten wir überdurchschnittlich viele Briefwähler“, erläutert Martin Gudorf vom Wahlamt. Bei der Landtagswahl im Mai haben rund 60.000 Münsteraner per Briefwahl abgestimmt.

Mehr zum Thema

Der digitale Wahlkampf - Kandidaten setzen auf Twitter und Facebook

Entscheidungshilfe für unentschlossene Wähler: Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl ist online

Werbe-Experte: An Plakaten kann keiner vorbeisehen

...

Einen besonderen Hinweis gibt Martin Gudorf schon jetzt allen Handorferinnen und Handorfern, die am 24. September ihre Stimme in den Wahllokalen abgeben möchten: Sie sollten bedenken, dass an diesem Tag auch der „Handorfer Herbst“ viele Gäste in den Stadtteil lockt. Die Straßensperren zum Fest könnten manchen Zugang zu den Wahllokalen erschweren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5119390?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker