Live-Chat
Sybille Benning trifft auf Fragen-Feuerwerk

Münster -

60 Minuten im Live-Chat unserer Zeitung – eine neue Erfahrung für die CDU-Bundestagsabgeordnete Sybille Benning, wie sie danach sagt.

Dienstag, 12.09.2017, 20:09 Uhr aktualisiert: 12.09.2017, 20:43 Uhr
Die CDU-Bundestagsabgeordnete Sybille Benning stand am Dienstag beim Online-Chat unserer Zeitung Rede und Antwort; mit im Bild die Redakteure (v.r.) Markus Kampmann, Jan Hullmann und Dirk Anger.
Die CDU-Bundestagsabgeordnete Sybille Benning stand am Dienstag beim Online-Chat unserer Zeitung Rede und Antwort; mit im Bild die Redakteure (v.r.) Markus Kampmann, Jan Hullmann und Dirk Anger. Foto: Oliver Werner

Vieles wiederholt sich im wochenlangen Wahlkampf. Doch manchmal sammeln Politik-Profis in diesen nervenaufreibenden Zeiten noch neue Erfahrungen. Für die CDU-Bundestagsabgeordnete Sybille Benning war der Online-Chat unserer Zeitung am Dienstagmittag jedenfalls eine Premiere, wie sie berichtete. Und nach 60 Minuten vor dem Laptop in der Redaktion stellte sie fest: „Das hat Spaß gemacht."

Politische Themen und Privates

Eine Woche nach SPD-Herausforderer Robert von Olberg antwortete die CDU-Politikerin aus Roxel eine Stunde lang Leserfragen – rund um private Dinge genauso wie auf Fragen zu heiklen politischen Themen. „Das ist gar nicht so leicht“, erklärte Benning später und lieferte gleich die Begründung mit: „Ich mag nicht die ganz schlichten Parolen.“

Dabei machte die CDU-Bundestagsabgeordnete, die ihr Direktmandat verteidigen möchte, einigen Fragestellern konkrete Zusagen. Gefragt etwa, wie sie jungen Familien helfen will, dass diese es sich leisten können, in Münster zu wohnen, entgegnete Benning: „Wir werden den Kinderfreibetrag auf den eines Erwachsenen anheben, das Kindergeld erhöhen, und wir werden, weil es gerade für Familien mit Kindern schwierig ist, Wohneigentum zu erwerben, ein Baukindergeld einführen.“ Und sie forderte: In Münster müssten mehr Baugebiete ausgewiesen werden, um den Druck auf den Wohnungsmarkt zu nehmen.

Dolmetscherin zwischen Münster und Berlin

Wie sie ihre Rolle als direkt gewählte Abgeordnete der Stadt interpretiert, verriet Benning noch schnell im Vorgespräch, bevor Schlag 14 Uhr der Online-Chat startete: „Mein Mandat verstehe ich als Dolmetscher zwischen Münster und Berlin.“ Und dann begann das Fragen-Feuerwerk!

Alle Fragen und natürlich die Antworten des einstündigen Austauschs sind auf der Internetseite unserer Zeitung nachzulesen. 

Mehr zum Thema

Alle Fragen und Antworten zum Nachlesen: CDU-Direktkandidatin Sybille Benning im Online-Chat

SPD-Bundestagskandidat von Olberg im Chat: "Wahlkampf macht Spaß"

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5146590?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker