Münsterland-Festival
Griechisches Doppelpack

Kreis Warendorf -

Filigran und doch von beeindruckender Präsenz sind die Skulpturen der isländischen Künstlerin Sigrún Ólafsdóttir. Sie bilden in diesem Herbst die Vorhut für mehr Kultur aus Island und Griechenland im Kreis Warendorf. Denn das Münsterland Festival bringt neben der Ausstellung, die bereits am Freitag, 15. September, eröffnet wird, noch fünf Konzerte mit Musikern der beiden Partnerländer bei der neunten Auflage der münsterlandweiten Veranstaltungsreihe in den Kreis.

Freitag, 15.09.2017, 07:00 Uhr
Treten beim Münsterland-Festival auf: Svavar Knútur (oben l.), Nikolas Anadolis (oben r.), die Geschwister Lydia und Konstantinos Boudounis als String Demons (unten l.) und Imam Balidi.
Treten beim Münsterland-Festival auf: Svavar Knútur (oben l.), Nikolas Anadolis (oben r.), die Geschwister Lydia und Konstantinos Boudounis als String Demons (unten l.) und Imam Balidi. Foto: Kreis Warendorf

Der Kunstverein Ahlen zeigt bis zum 22. Oktober Ólafsdóttirs Skulpturen aus Stahl, Aluminium, aber auch Holz, Gummi und Latex unter dem Titel „Gegenwärtige Ausdehnung“ in der Stadt-Galerie. Die gegensätzlichen Qualitäten der Materialien bilden das Spannungsfeld, in dem die Künstlerin die widerstrebenden Bewegungen und Kräfte stehend oder hängend in ein fragiles Gleichgewicht bringt. Die offizielle Eröffnung findet am 15. September um 19 Uhr statt. Zum Künstlergespräch kommt Sigrún Ólafsdóttir am Samstag, 7. Oktober, 18 Uhr, in die Stadt-Galerie.

Von Balkanklängen bis Heavy-Metal-Elemente

Knapp zwei Wochen später, am Freitag, 20. Oktober, starten die musikalischen Gastspiele mit einem griechischen Doppelpack: Imam Balidi spielen ab 20 Uhr eine tanzbare Mischung aus Balkanklängen, feinfühligen Vocals und Hip-Hop-MCs im Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde. Mit Cello und Violine verbinden die Geschwister Lydia und Konstantinos Boudounis als String Demons im Bürgerhaus Telgte ebenfalls ab 20 Uhr Klassik mit Folk, Rock und Heavy-Metal-Elementen.

Mal melancholisch, mal heiter

Mal melancholisch, mal heiter, mal alles dazwischen und ein wahres Live-Erlebnis ist die Musik von ADHD. Die Isländer spielen am Sonntag, 22. Oktober, um 17 Uhr im Sendenhorster Haus Siekmann. Ebenso überraschend ist der Jazz des griechischen Pianisten Nikolas Anadolis am Freitag, 3. November, um 20 Uhr im Herrenhaus Brückhausen in Everswinkel. Nur eine Gitarre und seine gefühlvolle Stimme hat Svavar Knútur am Freitag, 10. November, um 20 Uhr in der Feuer Arena in Ahlen im Gepäck. In seinen einfühlsamen Liedern erzählt er vom Leben am rauen isländischen Westfjord, den langen Wintern und schlaflosen Sommern.

Insgesamt bietet das Festival rund 50 Konzerte, Ausstellungen, Exkursionen, Lesungen und Themenabende an, sechs davon finden im Kreis Warendorf statt. Veranstalter ist der Münsterland e.V. Die Spannbreite in der Musik reicht neben von Jazz über Indie bis zu Klassik.

Mehr zum Thema

Tickets erhältlich unter ✆ 0 25 71 / 94 93 92 sowie online .

Münsterland Festivals part 9: Kultur für Völkerverständigung

Stadt-Galerie: Ewige Freude am Experiment

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5150016?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker