Münster
Contra:Musik für die Mitte

Sollte es das etwa schon wieder gewesen sein? Bitte nicht. Die Idee eines Kulturforums auf dem Hörsterparkplatz ist zu wertvoll, als dass man sie aufgrund eines skeptischen Gutachtens einfach verwerfen dürfte. Man spürt geradezu die Erleichterung einiger Verantwortlicher, das Thema nun nicht mehr anfassen zu müssen . . .

Freitag, 15.09.2017, 20:30 Uhr

Es bleibt dabei: Dieser Platz ist als Parkplatz verschenkt. Und er drängt sich aufgrund seiner Nähe zum Stadttheater, zur Stadtbücherei, zu diversen Parkhäusern und zur Innenstadtgastronomie als Standort eines Kulturforums geradezu auf. Wer glaubt denn ernsthaft, dass ein halbuniversitärer Musikcampus das Publikum in Strömen ans Coesfelder Kreuz lockt? Genauso gut könnte man die Skulptur-Projekte auf die Loddenheide verlegen. Nein, die Musik spielt im Zentrum! Das gilt für den Einzelhandel – und es gilt umso mehr für die kulturelle Infrastruktur, die für das Selbstverständnis der wachsenden Stadt entscheidend ist. Für das Kulturforum gilt deshalb: Ruhe bewahren, weiter überlegen.

Wo ein Wille, da ein Weg. Aber eben nur da.

  Lukas Speckmann

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5153333?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker