Beresa-Sprecher
Thomas Spiegelhalter geht zu Sixt

Thomas Spiegelhalter geht zum 1. Januar 2018 nach München. Er wurde jetzt zum neuen Vorsitzenden des Vorstands von Sixt bestellt.

Mittwoch, 18.10.2017, 19:56 Uhr aktualisiert: 19.10.2017, 07:00 Uhr
Thomas Spiegelhalter (r.), trat im Jahr 2015 die Nachfolge von Winfried Hötte als Vorstandssprecher der Beresa-Gruppe an.  
Thomas Spiegelhalter (r.), trat im Jahr 2015 die Nachfolge von Winfried Hötte als Vorstandssprecher der Beresa-Gruppe an.   Foto: Oliver Werner

Der Sprecher der Geschäftsführung der Beresa-Gruppe, Thomas Spiegelhalter, verlässt das Unternehmen. Wie bekannt wurde, hat der Aufsichtsrat von Sixt Leasing den 53-Jährigen mit Wirkung zum 1. Januar 2018 zum neuen Vorsitzenden des Vorstands (CEO) bestellt. Spiegelhalter folgt Rudolf Rizzolli, dessen Vertrag ausläuft. Als Vorstandsvorsitzender wird Spiegelhalter in Pullach bei München die Verantwortung für die strategische Entwicklung des Unternehmens, den Vertrieb und das Marketing sowie für die Bereiche Einkauf, IT und Personal übernehmen.

„Mit Thomas Spiegelhalter gewinnt die Sixt Leasing einen ausgewiesenen Branchenexperten mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in den Bereichen Autohandel und Leasing“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Erich Sixt. Spiegelhalter hat bei Beresa zuletzt das Privat- und Flottenleasinggeschäft maßgeblich mit ausgebaut. Die Sixt Leasing SE (Konzernumsatz 714 Mio. Euro) ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neu­wagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5231926?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker