Stadt informiert über Konfessionen
Rund jeder fünfte Münsteraner ist evangelisch

Münster -

62 468 der 307 842 Einwohnerinnen und Einwohner Münsters bekannten sich am Jahresende 2016 zur evangelischen Kirche. Das entspreche einem Anteil von 20,3 Prozent der münsterischen Bevölkerung, heißt es in einer städtischen Pressemitteilung. Zehn Jahre zuvor lag der Anteil geringfügig höher (21,8 Prozent). Der Anteil der evangelischen Bevölkerung variierte 2016 in den 45 Stadtteilen Münsters zwischen 15,8 Prozent in Sprakel und 23,4 Prozent in Sentrup und Schloss.

Donnerstag, 26.10.2017, 18:41 Uhr
Die Apostelkirche in Münster
Die Apostelkirche in Münster Foto: Oliver Werner

Kinder und junge Erwachsene im Alter bis 19 Jahren machten 13,6 Prozent der evangelischen Bevölkerung Münsters aus. 38,5 Prozent waren 20 bis 39 Jahre alt und stellten damit die größte Altersgruppe dar. 23,7 Prozent waren im Alter von 40 bis 59 Jahren, 17,6 Prozent im Alter von 60 bis 79 Jahren. Senioren ab 80 Jahre stellten am Stichtag 31. Dezember einen Anteil von 6,5 Prozent an der evangelischen Bevölkerung Münsters. 

47,7 Prozent der Bevölkerung waren Ende 2016 Mitglied der römisch-katholischen Kirche. 32 Prozent bekannten sich zu anderen Glaubensgemeinschaften oder waren konfessionslos, berichtet die Stadtverwaltung. Weitere Informationen über die Konfessionen in Münster hat die Statistikdienststelle mit Blick auf den 500. Jahrestag der Reformation im Internet zusammengestellt:

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5248751?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker