Mit Haftbefehl gesucht
Ladendieb fährt betrunken in Polizeikontrolle

Münster -

Am Freitagabend ist ein Münsteraner in eine Geschwindigkeitskontrolle gefahren. Das kommt schon mal vor. Allerdings war der 38-Jährige mit dem Fahrrad unterwegs, betrunken und wurde auch noch von der Polizei gesucht.

Samstag, 28.10.2017, 11:16 Uhr aktualisiert: 28.10.2017, 11:32 Uhr
Mit Haftbefehl gesucht: Ladendieb fährt betrunken in Polizeikontrolle
(Symbolfoto) Foto: dpa

Am Freitagabend ist ein 38-jähriger Münsteraner gegen 21 Uhr mit seinem Fahrrad entlang der Weseler Straße in Richtung Mecklenbeck gefahren. Als er auf Höhe der Buckstraße eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei passierte, fiel den Beamten fiel sofort die unsichere Fahrweise des Radlers auf: Er fuhr konsequent in Schlangenlinien und hatte Probleme anzuhalten.

Die Vermutung der Polizisten, einen alkoholisierten Radfahrer vor sich zu haben, bestätigte sich schnell: Ein Alkoholtest ergab den Wert von 2,1 Promille. Zudem verdächtigten die Polizisten den Mann, Drogen genommen zu haben.

Haftbefehl sofort vollstreckt

Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten nicht nur ein Tütchen Marihuana, sondern auch eine nagelneue, hochwertige Jacke mit Preisauszeichnung, die offensichtlich aus einem Ladendiebstahl stammte.

Als die Beamten die Personalien des Mannes überprüften, stellten sie fest, dass er mit einem Haftbefehl zur Verbüßung einer Freiheitsstrafe wegen Eigentumsdelikten gesucht wird, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Den Haftbefehl vollstreckten die Polizisten an Ort und Stelle und brachten den sichtlich „schwer bedienten“ Mann direkt ins Polizeigewahrsam.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5251704?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker