SPD will mehr Bauland ausweisen
Weg mit dem Titel „Flächensparende Kommune“

Münster -

Seit 2014 darf sich Münster eine „flächensparende Kommune“ mit entsprechendem Zertifikat nennen. Die Auszeichnung wurde vom damaligen NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) verliehen. Der damit verbundene Auftrag: Die sogenannte Siedlungs- und Verkehrsfläche darf maximal um 30 Hektar pro Jahr steigen.

Montag, 13.11.2017, 18:30 Uhr aktualisiert: 13.11.2017, 18:39 Uhr
Ein Team  der Stadtverwaltung arbeitete 2014 erfolgreich an dem Konzept „Flächensparende Stadt“. Die SPD möchte sich von dem Konzept verabschieden.
Ein Team  der Stadtverwaltung arbeitete 2014 erfolgreich an dem Konzept „Flächensparende Stadt“. Die SPD möchte sich von dem Konzept verabschieden. Foto: Stadt Münster

In diesem Jahr läuft das Zertifikat aus. Wie der SPD-Ratsherr Mathias Kersting am Montag bei einem Pressegespräch erklärte, wird die SPD beantragen, dass die Stadt Münster keine weitere Zertifizierung mehr anstrebt und komplett aus dem Programm aussteigt.

Der Grund: Wegen der dramatischen Wohnungsnot müsse die Stadt neue Prioritäten setzen „und auch eine Trendwende in der Bodenpolitik“ herbeiführen. Das über Jahre hinweg favorisierte Ziel, in der Flächenstadt Münster möglichst wenig Flächen zu versiegeln, greife nicht mehr. „Die Innenentwicklung allein reicht nicht“, plädiert die SPD für große neue Baugebiete, vorangetrieben durch eine eigene städtische Entwicklungsgesellschaft, so auch die Forderung des SPD-Fraktionschefs Dr. Michael Jung bei einer Pressekonferenz.

Um dieses Ziel zu erreichen, soll auch der städtische Ankaufetat für Grundstücke erhöht werden.

Weitere Akzente möchte die SPD bei der Armutsbekämpfung setzen. Die Ratsfrau Anne Schulze Wintzler plädiert für deutlich mehr Mitarbeiter in der münsterischen Schulsozialarbeit. Ihr Kollege Thomas Kollmann fordert die Gründung einer städtischen Beschäftigungsgesellschaft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5286957?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker