Bauliche Mängel am Gebäude Fliednerstraße 21
Bistro „Durchblick“ schließt

Münster -

Das Studierendenwerk wird das Bistro „Durchblick“ im Universitätsgebäude Fliednerstraße 21 zum 30. November notgedrungen schließen. Grund sind bauliche Mängel, heißt es in einer Pressemitteilung. In dem Gebäude sind die Fachbereiche Psychologie und Sportwissenschaft angesiedelt.

Mittwoch, 22.11.2017, 20:00 Uhr
Das Bistro „Durchblick“ soll geschlossen werden.
Das Bistro „Durchblick“ soll geschlossen werden. Foto: Oliver Werner

„Das Bistro, das wir seit Beginn der 70er-Jahre betreiben, ist schon seit geraumer Zeit gebäudetechnisch umfangreich sanierungsbedürftig“, erläutert Frank Olivier, Geschäftsführer des Studierendenwerks. „Nach intensiven konzeptionellen Gesprächen mit der Universität fehlt es leider immer noch an einer Entscheidung zu einem Finanzierungskonzept, an dessen Entwicklung natürlich auch der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB) entsprechend beteiligt werden muss. Da die baulichen Mängel des Bistros ,Durchblick’ aber sehr gravierend sind und unser Betrieb unter den aktuellen Voraussetzungen nicht verantwortungsvoll aufrechterhalten werden kann, werden wir das Bistro zum 30. November vorläufig schließen. Im Sinne der vielen Studierenden hoffen wir natürlich weiterhin auf baldige und weitgehende Unterstützung zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Bistros ,Durchblick’“, erläutert der Geschäftsführer.

Studierende verlangen aufgrund des engen Zeitplans im Studienalltag nach modernen und besonders ortsnahen Angeboten für ein Mittagessen, heißt es. In den gastronomischen Einrichtungen des Studierendenwerks werden täglich über 13 000 Gerichte ausgegeben. „Ein derartiges Angebot kann jedoch – anders als in unseren eigenen Mensagebäuden – in Gebäuden der Hochschulen auch nur in gemeinsamer Anstrengung realisiert und aufrecht erhalten werden“, erklärt Olivier.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5306531?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker