Im Schloss Bellevue
Bundespräsident überreicht Geschichtspreis an Carina Ebert

Münster -

Beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten hat die münsterische Schülerin Carina Ebert einen Hauptpreis gewonnen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreichte am Mittwoch im Schloss Bellevue auch die weiteren vier ersten Preise an Neunt- und Zwölftklässler aus Berlin, Hamburg, Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg.

Mittwoch, 22.11.2017, 18:43 Uhr aktualisiert: 22.11.2017, 20:27 Uhr
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ehrte am Mittwoch die Besten, darunter Carina Ebert.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ehrte am Mittwoch die Besten, darunter Carina Ebert. Foto: dpa

Im Wettbewerb der Körber-Stiftung und des Bundespräsidialamts beschäftigten sie sich anhand historischer Beispiele mit dem Verhältnis von Religion und Gesellschaft. Die fünf ersten Preise sind mit jeweils 2000 Euro dotiert. Die Zehntklässlerin Carina Ebert vom Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium gewann mit ihrer Forschung über die Türkenkriege in der Frühen Neuzeit und die Auswirkungen auf Münster. Die Jury lobte ihren Spürsinn und die wissenschaftliche Sorgfalt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5306607?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker