Pointen wie Peitschenhiebe
Andre Kramer kommt mit „Zuckerbrot ist alle“ nach Münster

Münster -

Andre Kramer ist gebürtiger Sauerländer, hat in Münster studiert, zehn Jahre hier verbracht, lebt mittlerweile im Herzen von St. Pauli und ist der Mann, der mit dem Edeka-Schild auf der G20-Demo in Hamburg für große Aufmerksamkeit sorgte. 

Donnerstag, 23.11.2017, 10:00 Uhr aktualisiert: 23.11.2017, 11:28 Uhr
André Kramer wurde mit diesem Bild bekannt. Am Rande der G-20-Ausschreitungen in Hamburg hielt er das Plakat „Ich bin Anwohner und gehe nur kurz zu Edeka“ in die Höhe.
André Kramer wurde mit diesem Bild bekannt. Am Rande der G-20-Ausschreitungen in Hamburg hielt er das Plakat „Ich bin Anwohner und gehe nur kurz zu Edeka“ in die Höhe. Foto: André Kramer

Mit seinem ersten Comedy-Soloprogramm „Zuckerbrot ist alle“ gastiert Kramer am heutigen Donnerstag im Hot Jazz Club. „Zuckerbrot ist alle“ geht da weiter, wo „50 Shades of Grey“, ein Roman und damit eine erfundene Geschichte, aufgehört hat. Aber was passiert wirklich auf den Partys in der Szene? Wie kommt man da rein? Was zieht man nur an? Und verhauen sich echte Paare in dieser Welt eigentlich den ganzen Tag? Warum „Nein“ kein gutes Safeword und „Käsekuchen“ besser ist.

Typisch St. Pauli

Wie wird man ein Dom oder eine Domina, und wie verhält man sich in Situationen des Alltags, in denen man alles andere als dominant wirkt, beispielsweise wenn man im Kiosk eine gemischte Tüte für einen Euro bestellt und dafür von einem Achtjährigen ausgelacht wird? Fragen, die Andre Kramer beantwortet, mit einem sehr losen, direkten Mundwerk und quasi nicht existierender Gürtellinie – typisch St. Pauli eben. Pointen wie Peitschenhiebe, Gags mit der Gerte, Klamauk mit Kabelbinder.

Eine Welt voller skurriler Ereignisse

Zielsicher, wahnwitzig und rasant räumt Andre Kramer – der während seines Studiums im Kreuzviertel lebte und sechs Jahre lang bei Titus gearbeitet hat – mit Vorurteilen auf und nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise in seine Welt, voller skurriler Ereignisse. Wie ein Männerabend, an dem alles auf den Tisch gelegt wird, oder ein Pärchenabend, an dem Wahrheit oder Pflicht gespielt wird. Alles zusammen, an einem Abend.

Zum Thema

Donnerstag, 20 Uhr, Hot Jazz Club, Hafenweg 26b.

...

Es wird vor nichts Halt gemacht

Andere Themen des Alltags, wie zum Beispiel das Leben als Anwohner auf St. Pauli, aber auch Politisches und Gesellschaftliches wird mit spitzer Zunge aufbereitet. Die Hemmschwelle ist dabei niedrig, es wird vor nichts Halt gemacht. Im Cuba Nova, auf den 90er-Partys, war er jahrelang mit der halben Belegschaft von Titus Stammgast, hat dort die wildesten Partys gefeiert und verbindet den Club mit den Top 5 der besten Zeit seines Lebens. Mal sehen, ob sich sein Auftritt im Hot Jazz Club da einreihen kann.

Der Facebook-Post wird geladen
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5306645?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker