Stadt ehrt 14 Sportvereine
„Wir werden gehört“

Münster -

Von Flamenco bis Sportschießen, von Yoga bis Freikörperkultur – am Samstag standen Ehrungen für 14 münsterische Sportvereine mit insgesamt 1195 Jahren Vereinsgeschichte auf dem Programm.

Sonntag, 26.11.2017, 19:30 Uhr aktualisiert: 27.11.2017, 11:54 Uhr
Blumen und Urkunden gab es für die Vertreter der geehrten Vereine, denen Oberbürgermeister Markus Lewe und Jochen Temme (Stadtsportbundvorsitzender) viele lobende Worte mit auf den Weg gaben.
Blumen und Urkunden gab es für die Vertreter der geehrten Vereine, denen Oberbürgermeister Markus Lewe und Jochen Temme (Stadtsportbundvorsitzender) viele lobende Worte mit auf den Weg gaben. Foto: Maria Conlan

Oberbürgermeister Markus Lewe überreichte im Rathausfestsaal Urkunden, Blumensträuße und Freikarten für den Sportball im Januar. Für jeden Jubiläumsverein fand er lobende Worte. Lewe betonte die Diversität und Integration der Sportvereine. Sie ermöglichten, dass sich Bürger im Sport zu Hause fühlen könnten, egal welchen Alters oder Kultur, ob mit oder ohne körperlicher Einschränkungen. Er hob zudem die Bedeutung des Sports für Münsters Städtepartnerschaften hervor. Durch Sport werde Vertrauen gewonnen und miteinander Spaß und Freude erlebt.

Jochen Temme vom Stadtsportbund schloss sich den lobenden Worten an. Er betonte, dass Münster vorbildlich den Sport fördere, sowohl hinsichtlich des finanziellen Aspekts als auch was das Mitspracherecht der Sportler angehe. „Wir werden gehört,“ manifestierte Temme seine Sicht. Die Zusammenarbeit mit der Stadt Münster sei hervorragend.

Für 30 Jahre Vereinsgeschichte wurde der Internationale Kultur- und Sportverein und die Sportschützen Hiltrup geehrt. Auf eine 50-jährige Geschichte können Centro Español Hiltrup, die Sport- und Naturfreunde Münster, der Gehörlosen-Sportverein Münster, Shotokan-Karate-Dojo, und der TSV Angelmodde zurückblicken. 60 Jahre besteht der Tennisclub Union Münster. 70 Jahre lang gibt es den THC Münster. Vor 90 Jahren wurden der Eisenbahner Sportverein Schwarz-Weiß und der 1. Tennisclub Hiltrup gegründet. Bereits 110 Jahre lang besteht die DJK SV Borussia 07 Münster. 175 Jahre Vereinsgeschichte weist das Allgemeine Bürgerschützen-Corps Münster von 1842 vor. Das längste feierte dieses Jahr mit 290 Jahren die Schützenbruderschaft St. Josef Kinderhaus. Ihr erster Brudermeister, Günter Korves, sprach stellvertretend für alle geehrten Vereine Grußworte. Musikalisch umrahmte die Gruppe „Thieves“ mit jazzigen Tönen die Feierstunde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5314880?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker