Konferenz in Münster
TEDx-Team will 2018 „das Niveau halten“

Münster -

Kaum ist die Reihe TEDx für 2017 beendet, startet das Organisationsteam schon mit den Vorbereitungen für das kommenden Jahr. Mit dabei ist Christoph Salzig.

Freitag, 01.12.2017, 10:00 Uhr aktualisiert: 01.12.2017, 10:38 Uhr
Christoph Salzig bereitet mit dem Orga-Team jetzt schon die TEDx-Reihe für 2018 vor.
Christoph Salzig bereitet mit dem Orga-Team jetzt schon die TEDx-Reihe für 2018 vor. Foto: pd

Als Best Boy ist er inzwischen fest im TEDx-Münster-Team: Christoph Salzig. Jahr für Jahr setzt er sich dafür ein, dass eine inspirierende Konferenz mit begeisternden Ideenträgern über die Bühne läuft. Nach dem TEDx-Event im September tut sich gerade für ihn ein „kleines Loch“ auf. Dabei heißt es: „erstmal durchschnaufen“, beschreibt er die Situation im Orga-Team.

Monatelang haben die TEDx-Mitarbeiter ihre Zeit, ihre Ideen und ihr Organisationstalent eingebracht, damit alles gut funktionieren konnte. Für Salzig war der Schlussapplaus auf der Bühne in der Schlossaula ein Highlight: das Gefühl, mit allen dort zu stehen und zu wissen, es hat gut funktioniert, worauf monatelang hin gearbeitet wurde. Mit 89 von 100 Punkten möglichen fiel das Publikumsvotum aus. Für die Teamer bedeute das „Ansporn, dieses Niveau zu halten“, so Salzig.

Viel ehrenamtlicher Einsatz 

Bei so manchem Sprecher sei die Entwicklung von der ersten Kontaktaufnahme bis zum bühnenreifen Vortrag erstaunlich, erfuhr Salzig auch dieses Mal. Wichtig war das Zusammenkommen aller Sprecher am Vorabend der Konferenz. „Sie pushen sich untereinander“, schildert Salzig. Im Anschluss an die Konferenz, bleiben die Sprecher der „TEDxMünster-Familie“ den Teamern im Blick. „Ich war schon immer großer Netzwerker,“ beschreibt Salzig seine Stärke und weiß Synergieeffekte zu schätzen, die sich durch TEDx-Konferenzen ergeben.

Manche Ideen und Konzeptansätze entwickeln sich nachhaltiger und tragfähiger oder nehmen eine Wende, wie sie vorher nicht absehbar war. So wird Julian ­Baehr mit seiner Idee von wiederverwertbarem, nachhaltigem Plastik nächstes Jahr beim Katholikentag mitmischen.

Auch beruflich unterstützt Salzig als Kommunikationswissenschaftler Innovationen. Sein Schwerpunkt liegt auf digitaler Kommunikation. 2011 erlebte er als beteiligter Berater einer der ersten deutschen TEDx-Konferenzen in Offenbach. Zufällig erfuhr er anschließend von der Münsteraner TEDx-Lizenz. Sofort war er bereit auch hier das TEDx-Team zu unterstützen. Heute kümmert er sich um Partner, betreut die Rehearsals, coacht Sprecher und moderiert die Konferenz – alles ehrenamtlich.

Motto für 2018 noch offen

Und was wünscht er sich für TEDx-Münster? Salzig strebt eine Salonlizenz an, um ein Event zu streamen und dieses mit dem Publikum in Münster verfolgen zu können. Das bedeute einen relativ geringen Aufwand und ähnlich positive Effekte wie mit der vor Ort durchgeführten Konferenz.

Nach und nach werden nun die Videos der diesjährigen Konferenz online geschaltet. Langsam beginne nun die Planung für das nächste Jahr. Erst einigt sich das Team auf ein Motto, das lizenziert werden muss. Gern würde Salzig TEDx 2018 im November veranstalten. Er hofft auf einen größeren Veranstaltungsraum, da dies eine positivere Preisgestaltung ermöglichen und mehr Studierenden den Konferenzzugang erleichtern könnte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5324390?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker