Bonhoeffer-Schule
Freude über viele schöne Projekte

Münster -

Groß war am Wochenende der Andrang in der Bonhoeffer-Schule. Ein Wintermarkt bildete den Abschluss der Feierlichkeiten zum 50. Bestehen der Schule.

Sonntag, 03.12.2017, 19:00 Uhr
Viel Weihnachtliches malten, bastelten und klebten die Schüler im Vorfeld der Jubiläumsfeier.
Viel Weihnachtliches malten, bastelten und klebten die Schüler im Vorfeld der Jubiläumsfeier. Foto: con

Das Bonhoeffer-Lied rundete die Feierlichkeiten der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in der Aaseestadt am Samstag ab. Der Wintermarkt war gleichzeitig Abschluss der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Schulbestehen. Dafür malten, bastelten, buken, verzierten, klebten, verpackten Schüler, Eltern und Lehrer viel Weihnachtliches im Vorfeld. An den Verkaufsständen hatten sie dann alle Hände voll zu tun, denn der Besucherandrang war groß.

Schulleiterin Maria Wildt eröffnete den Wintermarkt vor dem Schuleingang unter dem großen Gemeinschaftsbild. Jeder Schüler gestaltete ein buntes Quadrat, passend zum Jubiläums-Motto „Gemeinschaft erleben“. Begeistert erzählte Wildt von den Jubiläumsaktionen: gemeinsamer Gottesdienst in der Jakobuskirche, Trommelzauber, Ausflug in die Baumberge mit der gesamten Schulgemeinschaft und eine Schulrallye vom Förderverein organisiert und schließlich der Wintermarkt. Dessen Verkaufserlös kommt zur Hälfte dem Förderverein und auf Schülerwunsch der Stadtteilbücherei Aaseemarkt. Der Förderverein unterstützt die Schule durch Anschaffungen wie CD-Spieler und Bücher, Stutenkerle und Projektfinanzierung.

„Behandele andere so, wie du selbst behandelt werden möchtest“, zitierte Wildt das Schulgemeinschafts-Motto und lobte den guten Zusammenhalt im 15-köpfigen Kollegium sowie die gute Schulatmosphäre, auch im Ganztagsbereich. Sehr zufrieden über die Schule äußerten sich auch die Eltern der siebenjährigen Karina am Samstag beim Kaffeetrinken. Stolz saß die Zweitklässlerin vor ihren selbst gebastelten Drahtweihnachtsbäumen. Später trat sie mit dem Chor auf, genau wie der achtjährige Johannes. Dem Drittklässler gefällt an dieser Schule besonders: „Die Lehrerinnen sind nicht zu streng, und es gibt schöne Projekte“, Dabei war für ihn der Baumberge-Ausflug ein Höhepunkt. Viele zufriedene Gesichter gab es beim gelungenen Jubiläumsabschluss.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5330971?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker