Neue Ausstellung: „Münster 1968“
Die 68er sind museumsreif

Münster -

Schüler- und Studentenproteste und allgemeine Aufbruchstimmung bestimmen auch in Münster das Bild im Jahr 1968. Die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum bietet einen spannenden Streifzug.

Freitag, 08.12.2017, 19:04 Uhr aktualisiert: 08.12.2017, 19:24 Uhr
Studentenprotest bei der Grundsteinlegung für den Neubau der evangelischen Abteilung der Pädagogischen Hochschule. Über 90 Prozent der Studenten der katholischen und evangelischen Abteilung hatten sich für eine Zusammenlegung ausgesprochen, die 1969 dann wirklich erfolgte.
Studentenprotest bei der Grundsteinlegung für den Neubau der evangelischen Abteilung der Pädagogischen Hochschule. Über 90 Prozent der Studenten der katholischen und evangelischen Abteilung hatten sich für eine Zusammenlegung ausgesprochen, die 1969 dann wirklich erfolgte. Foto: Stadtmuseum

1968 ist ein Jahr des Aufbruchs und der Proteste. Studentenunruhen und eine allgemeine Protestkultur, die durch alle Schichten der Bevölkerung geht, bestimmen auch das Bild von Münster, wie die neue Ausstellung im Stadtmuseum eindrucksvoll zeigt. Mit 80 Fotografien und Textkommentaren wird ein weiteres spannendes Kapitel aus dem Münster vor 50 Jahren aufgeschlagen.

Studenten und Dozenten der Psychologie demonstrieren gegen katastrophale Studienbedingungen, angehende Ingenieure der Fachschule an der Lotharingerstraße verlangen die Übernahme in den Hochschulbereich, und Schüler des Hittorf-Gymnasiums protestieren mit großen Plakaten im Stadttheater gegen die Garderoben-Gebührenerhöhung von 50 Pfennige auf eine Mark. Proteste und Aufbruch allerorten.

Ausstellung: „Münster 1968“

1/20
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke
  • Protestkultur und Aufbruchstimmung: Ein Schlaglicht auf viele wichtige Ereignisse in Münster im 1968 wirft die neue Fotoausstellung im Stadtmuseum. Foto: Matthias Ahlke

Dabei war die Zusammenstellung der historischen Fotos kein leichtes Unterfangen, sondern Ergebnis akribischer Archivarbeit, wie Kurator Dr. Axel Schollmeier vor der Eröffnung erklärte. „Weder in dem überlieferten Material des Pressefotografen Willi Hänscheid noch in dem von Rudolf Krause gab es einen systematischen Bestand von Fotos aus diesem Jahr“. In detektivischer Kleinarbeit sichteten die wissenschaftliche Volontärin Dr. Larissa Düchting und Studentin Janna Stupperich kartonweise Negativstreifen und Fotos. Einige Bilder steuerten nach einem Medienaufruf Privatpersonen bei.

Das Ergebnis ist eine lebendige Rückschau auf lokale Ereignisse unter Einbindung des Weltgeschehens. Und es ist ein Rundgang durch Politik, Kultur, Freizeit und Sport der Stadt: Das Wersebad Stapelskotten öffnet seine Pforten, die Bee Gees legen auf ihrer Europa-Tour einen Stopp in Münster ein, Reiner Klimke reitet bei den Olympischen Spielen zu Gold und Bronze. Am damaligen Kaufhaus Horten wird 1968 in riesiger Form der Medaillenspiegel der Olympischen Sommerspiele in Mexiko angezeigt. Autobegeisterung herrscht zudem bei der Fertigstellung des Teilstücks der A 1 zwischen Münster-Süd und Vörden bei Osnabrück.

„Münster 1968“ ist die neunte Präsentation der erfolgreichen Reihe „Vor 50 Jahren“ und ist bis zum 25. November nächsten Jahres im Stadtmuseum zu sehen.

Zum Thema

Zur Ausstellung „Münster 1968“ ist ein gleichnamiger Bildband im Aschendorff-Verlag erschienen.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5344521?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker