48 LEG-Wohnungen an der Grevener Straße
Mieter beklagen langen Heizungsausfall

Münster -

Sauer auf den Vermieter und unzufrieden mit den Temperaturen in ihren Wohnungen sind Mieter an der Grevener Straße 109 bis 119. Die Heizung funktioniert in den Mehrfamilienhäusern nicht beziehungsweise nur zum Teil. Heißes Wasser gibt es auch nicht überall. Weil der Heizkessel kaputt ist.

Samstag, 09.12.2017, 10:00 Uhr
Mit 700 Litern Heizöl ist die mobile Heizungsanlage befüllt worden, damit es am Wochenende vorerst warm ist.
Mit 700 Litern Heizöl ist die mobile Heizungsanlage befüllt worden, damit es am Wochenende vorerst warm ist. Foto: klm

„Das mit der Heizung geht seit Anfang Dezember so. Angefangen hat es Ende November mit dem Ausfall des heißen Wassers“, sagt ein Mieter, der seinen Namen „lieber nicht“ genannt wissen will. Anscheinend befürchten Bewohner Nachteile durch den Vermieter, wenn sie sich öffentlich über ihn beschweren. Zumindest wollte am Freitag niemand der auf den Fluren angetroffenen Mieter seinen Namen nennen, geschweige denn fotografiert werden.

Nicht das erste Mal

Vermieter ist die LEG. Unzufriedenheit in den Häusern besteht, weil – trotz des langen Zeitraumes – „über die Hotline nur schwer jemand erreichbar ist“, war zu hören. Und dass trotz Zusage des Vermieters, dass Techniker noch am Beschwerdetag kommen würden, es spät abends auf der Hotline geheißen habe, die beauftragte Firma habe keine Kapazitäten mehr. Am Tag darauf sei ein Techniker da gewesen. Doch Heizung und heißes Wasser seien „schnell wieder weg“ gewesen. Nahezu das gleiche Problem habe es Anfang des Jahres in den 48 Wohnungen acht Wochen lang gegeben: Heizung und Heißwasser „mal ja, mal nein“.

Stellungnahme der LEG

LEG-Niederlassungsleiter Christian Mengler erklärte am Freitag auf Nachfrage, die Anlage in der kommenden Woche „mit hoher Priorität“ und für „eine langfristige Lösung“ reparieren zu lassen. An die Mieter waren am Donnerstag Heizlüfter verteilt worden – für den Stromverbrauch will die LEG aufkommen, zudem wolle sie von selbst eine Mietkürzung für Betroffene vornehmen. Am Freitagnachmittag ließ das Unternehmen eine mobile Heizungsanlage als Provisorium vorbereiten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5344619?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker