Schnee behindert Verkehr
Winterdienst und Polizei im Dauereinsatz

Münster -

(Aktualisiert) Dichtes Schneetreiben sorgte am Sonntag auf Münsters Straßen für Chaos. Bei der Leitstelle der Polizei stand das Telefon nicht mehr still. Zwei Linienbusse blieben liegen.

Montag, 11.12.2017, 09:00 Uhr aktualisiert: 12.12.2017, 15:31 Uhr
In Höhe des Helmholzweges hatte sich ein Bus gedreht. Autofahrer mussten drehen, um auf die Steinfurter Straße zu gelangen.
In Höhe des Helmholzweges hatte sich ein Bus gedreht. Autofahrer mussten drehen, um auf die Steinfurter Straße zu gelangen. Foto: Claus Röttig

Nach dem kurzen weißen Intermezzo am Freitagabend hieß es am Sonntag: Dauereinsatz für Polizei und Winterdienst. Für viele Autofahrer wurden Schnee und Glätte zur teuer bezahlten Rutschpartie. Bei der Leitstelle der Polizei stand das Telefon am Sonntag nicht mehr still.

Zwischen 12 und 20 Uhr ereigneten sich auf Münsters Straßen insgesamt 21 Verkehrsunfälle, davon 17 wegen des Wetters, hießt es am Abend bei der Polizei-Leitstelle. Glücklicherweise habe es nur bei zwei Unfällen Verletzte gegeben. Bei der Aufnahme der zahlreichen Unfälle mit Blechschäden kamen die Beamten kaum nach, lang waren die Wartezeiten.

Starker Schneefall: weiße Pracht am 2. Advent in Münster

1/69
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke

Der Winterdienst der Abfallwirtschaftsbetriebe streute die Straßen am Sonntag mit allen zur Verfügung stehenden Fahrzeugen. Im Einsatz waren 17 Großfahrzeuge, 18 Radweggeräte und rund 250 Mitarbeiter. Für zwei Busse reichte es trotzdem nicht. Einer drehte sich am Helmholtzweg quer zur Straße. Ein weiterer Bus steckte an einer Ausfahrt der Loddenheide fest.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5347905?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker