Sänger Gil Ofarim ist mit der Christmas Show in Münster und tourt durchs Land
Mit Walt Disney den Alltag vergessen

Münster -

Spätestens seit dem Gewinn der letzten „Lets dance“-Staffel ist Gil Ofarim einem großen Publikum bekannt. Musikalisch ist der 35-Jährige schon seit 1997 unterwegs und geht im nächsten Jahr mit seiner Band „Acht“ auf große Deutschland Tournee. Zuvor steht er u.a. neben Cassandra Steen bei der „Disney in Concert“-Tour auf der Bühne, die ihn auch nach NRW führt. Gil Ofarim ist auch der „Hauptsänger” bei der Merry-Christmas-Show am 17. Dezember in der Halle Münsterland. Mit ihm sprach unser Mitarbeiter Markus Möhl.

Montag, 11.12.2017, 17:48 Uhr aktualisiert: 17.12.2017, 16:16 Uhr
Gil Ofarim ist noch vor Weihnachten in Münster zu Gast und im neuen Jahr bei der Disney-Tour dabei.
Gil Ofarim ist noch vor Weihnachten in Münster zu Gast und im neuen Jahr bei der Disney-Tour dabei. Foto: imago/Gartner

Gil, dein Nachname heißt aus dem Hebräischen übersetzt „Rehkitz“ – da müsste „Bambi“ doch eigentlich dein Lieblings-Disneyfilm sein.

Gil Ofarim: Ja, das stimmt, Ofarim heißt wirklich Rehkitz. Natürlich ist Bambi für mich persönlich der wichtigste Disneyfilm. Mein Einstieg zu Disney war das „Dschungelbuch“, aber mein Lieblingsfilm ist „Lilo und Stitch“. Das war der erste Film, der seit langer Zeit wieder komplett gezeichnet worden ist. Und ich fand die Geschichte von dem Alien, das auf der Erde landet und auf Elvis Presley abfährt, großartig.

Was macht für dich die Faszination der Disneyfilme aus?

Ofarim: Walt Disney hat eins geschafft: Er hat die Familie zusammengebracht in einer Zeit, in der es nicht selbstverständlich war. Disney ist wirklich etwas von Alt bis Jung. Man kann mit gutem Gewissen seine Kinder auch in der heutigen Zeit vor den Fernseher setzen bei einem Disneyfilm, und Oma und Opa gucken auch gerne mit. Selbst die gestressten Eltern vergessen für 90 Minuten den Alltag.

Du hast selber für zwei Disneyproduktionen, „Triff die Robinsons“ und „Verwünscht“, einen Song beigesteuert. Ist das so etwas wie ein Ritterschlag?

Ofarim: Absolut. Aber das wurde mir erst hinterher bewusst. Ich habe im letzten Jahr den „Burger“ im Musical „Hair“ gespielt, und die meisten meiner Kollegen kannten die Songs und erzählten mir, wie großartig die sind und dass sie damit aufgewachsen sind. Da ist mir erst wirklich bewusst geworden, was ich schon machen durfte. Dafür bin ich sehr dankbar.

Mit der „Disney in Concert“-Tour unter dem Motto „Magic Moments“ tourt ihr durch die großen Hallen Deutschlands und bringt die schönsten Disneymelodien auf die Bühne. Was erwartet die Zuschauer denn genau?

Ofarim: Das Publikum erwartet eine große Show. Und für mich persönlich ist es etwas ganz Besonders, jeden Abend mit einem Orchester auf der Bühne zu stehen. Mehr Rock’n’Roll als das geht gar nicht mehr. Außerdem darf ich mir die Bühne mit den größten Musicalstars im Land teilen und auch mit der großen Cassandra Steen, die ich zum dem Song „Reflections“ aus „Mulan“ auf der Gitarre begleiten werde. Darauf freue ich mich sehr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5352079?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker