Graffiti-Kunstwerk
Pascal-Schüler sprayen für die Kindernothilfe

Münster -

Sie haben ein kleines Graffiti-Kunstwerk geschaffen und Unterschriften gesammelt. Damit Kinder und Jugendliche „weltweit Schutz genießen und Mitsprache haben“, leisteten Gymnasiasten einen Beitrag zu einer Kampagne der Kindernothilfe. Sie trägt den Namen „Das Leben in der Stadt ist kein Kinderspiel“.

Dienstag, 12.12.2017, 17:54 Uhr aktualisiert: 12.12.2017, 18:03 Uhr
Mit der Graffiti-Aktion zogen die Schüler und Gäste die Aufmerksamkeit von Lehrern und Mitschülern auf sich.
Mit der Graffiti-Aktion zogen die Schüler und Gäste die Aufmerksamkeit von Lehrern und Mitschülern auf sich. Foto: klm

Hierzulande seien solche Bedingungen nicht alltäglich: In Südafrikas Städten müsse Unterricht häufig bei Überwachung durch Sicherheitspersonal stattfinden. Kriminalität und Gewalt seien reale Gefahren, denen Kinder und Jugendliche ausgesetzt seien, sagt Lennart Wallrich von der Kindernothilfe in Deutschland.

Seine Organisation habe deshalb eine Kampagne mit dem Titel „Das Leben in der Stadt ist kein Kinderspiel“ für Heranwachsende in dem Land ins Leben gerufen. Auch Schüler des Pascal-Gymnasiums beteiligen sich daran. Am Dienstag waren mehrere Südafrikaner im Alter von 14 bis 18 Jahren am „Pascal“, die sich laut der Kindernothilfe in Townships Durbans engagieren.

Die Münsteraner gestalteten gemeinsam mit ihnen eine Graffiti-Pappwand und sammelten Unterschriften für die Kampagne. Die sollen demnächst dem Bundesministerium für Entwicklungszusammenarbeit übergeben werden. „Wir wollen, dass sich das Ministerium weltweit für Schutzräume für Kinder einsetzt und dafür, dass sie Mitsprache haben“, so Wallrich.

Am „Pascal“ engagierten sich schon in den Jahren zuvor Pia Kondermann und Natalja Wilmer mit weiteren Jugendlichen für Projekte der Nothilfe in Pakistan und Sambia. „Wir machen zum Beispiel Spendenaktionen“, sagte Wilmer.

Die jungen Afrikaner werden von der Initiative „Youth For Christ“ aus Durban begleitet. Vom 15. bis zum 17. Dezember nehmen sie, wie auch die Aktiven vom „Pascal“, an der Jugendkonferenz „Engagement für lebenswerte Städte“ in Duisburg teil.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5354137?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker