Brand in Mehrfamilienhaus
Mikrowelle löst Feuerwehreinsatz aus

Münster -

In eine leere Wohnung drang die Feuerwehr Münster am Freitagmorgen ein. Nachbarn hatten die „112“ gerufen, weil ein Rauchmelder Alarm geschlagen hatte. Der Quell des Übels war eine Mikrowelle.

Freitag, 15.12.2017, 11:08 Uhr aktualisiert: 15.12.2017, 12:42 Uhr
In der Dreizehnerstraße rückte die Feuerwehr zu einem Einsatz an.
In der Dreizehnerstraße rückte die Feuerwehr zu einem Einsatz an. Foto: Matthias Ahlke

Gegen 10 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in der Dreizehnerstraße in Münsters Norden gerufen. Aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses drang Rauch. Da niemand öffnete, drang die Feuerwehr unter Atemschutz in die Wohnung ein. Es brannte eine Küchenzeile in einem kombinierten Wohn- und Esszimmer.

Nach Angaben der Feuerwehr hatte eine Mikrowelle den Brand ausgelöst. Warum die Mikrowelle in Brand geraten war, obwohl niemand in der Wohnung war, konnte die Feuerwehr nicht sagen. Ein Rauchmelder hatte Alarm geschlagen, ein aufmerksamer Nachbar rief dann die Feuerwehr.

Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt, die Wohnung wurde durch den Brand allerdings unbewohnbar. Die beiden Bewohner, welche sich nicht in der Wohnung aufgehalten hatten, konnten bei Verwandten untergebracht werden. Der Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Brand in der Dreizehnerstraße

1/8
  • In der Dreizehnerstraße in Münster hat es am Freitag gebrannt.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Verletzt wurde niemand.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Eine Mikrowelle war in Brand geraten.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Das Feuer war schnell gelöscht.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Danach wurde das Haus noch gründlich entlüftet.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Als die Feuerwehr ankam, war niemand in der Brandwohnung.

    Foto: Matthias Ahlke
  • In der leeren Brandwohnung hatte ein Rauchmelder Alarm geschlagen.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Ein Nachbar hatte die Feuerwehr gerufen.

    Foto: Matthias Ahlke
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5359565?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker