Friedenslicht aus Betlehem
1300 Pfadfinder „auf dem Weg zum Frieden“

Münster -

Das Friedenslicht leuchtet im Bistum Münster: Am Sonntag war das Licht aus Bethlehem nach Nordrhein-Westfalen gebracht worden. Bei der Aussendungsfeier im St.-Paulus-Dom wollten Generalvikar Dr. Norbert Köster und der evangelische Pfarrer Heinrich Mustroph „alle Menschen ermutigen, gemeinsam aufzubrechen und mit dem Friedenslicht ein Zeichen zu setzen“.

Sonntag, 17.12.2017, 19:48 Uhr aktualisiert: 17.12.2017, 20:27 Uhr
Friedenslicht aus Betlehem: 1300 Pfadfinder „auf dem Weg zum Frieden“

Etwa 1300 Pfadfinder empfingen in Münster am Sonntag das Friedenslicht, das von einer Kerze aus Bethlehem stammt. „Auf dem Weg zum Frieden“ lautete das Motto des Gottesdienstes, den Generalvikar Dr. Norbert Kösters (Bistum Münster) und Pfarrer Martin Mustroph (Evangelischer Kirchenkreis Münster) leiteten.

In den nächsten Tagen werden die Pfadfinder das Friedenslicht mitnehmen in ihre Wohnungen, Schulen und Arbeitsstätten, es in Kirchen, Krankenhäusern und öffentlichen Einrichtungen entzünden. Dadurch soll ein Zeichen für Freundschaft und Völkerverständigung gesetzt werden.

In seiner Predigt erinnerte Pfarrer Martin Mustroph daran, dass man Frieden „nicht so einfach machen“ könne: „Wir müssen uns für den Frieden einsetzen! Das ist etwas anderes als einfach nur nett zueinander zu sein.“ Frieden bedeute, dem anderen auch etwas gönnen zu können und miteinander zu sprechen: „Manchmal muss der Friede ausgehandelt werden. Wenn jeder nur mit seinem Dickkopf durch die Wand will, gibt es Krieg.“  

Friedenslicht aus Bethlehem in Münster

1/21
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner
  • Zum 19. Mal ist das Friedenslicht aus Betlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise am Sonntag in Münster angekommen. Foto: Oliver Werner

Der Generalvikar des Bistums Münster, Dr. Norbert Köster, erklärte den Kindern und Jugendlichen, drei Dinge seien wichtig, um einen Streit zu schlichten: Sich in den jeweils anderen hineinzuversetzen, nach Gemeinsamkeiten zu suchen und eigene Fehler zuzugeben. Wer das könne, der könne auch Frieden schaffen.

Die Aktion Friedenslicht ist in Deutschland eine gemeinsame Aktion der Pfadfinderverbände.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5365885?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker