310 Förderbescheide in diesem Jahr
Immer mehr Sozialwohnungen

Münster -

Für 310 Sozialwohnungen hat die Stadt Münster in diesem Jahr Förderbescheide verschickt – so viele wie seit Jahren nicht.

Montag, 18.12.2017, 18:00 Uhr aktualisiert: 18.12.2017, 18:05 Uhr
Nicht immer sind Sozialwohnungen schön anzuschauen, als Angebote sind sie für die Stadtgesellschaft aber wichtig.
Nicht immer sind Sozialwohnungen schön anzuschauen, als Angebote sind sie für die Stadtgesellschaft aber wichtig. Foto: colourbox.de

Die wohnungspolitischen Beschlüsse des Rates aus den Jahren 2013 und 2014 entfalten Wirkung, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Das zeige die Zahl der jährlich neu geförderten Sozialwohnungen. In 2014 wurden für lediglich 58 Mietwohnungen Mittel beantragt und bewilligt.

2015 betrug die Zahl der neu geförderten Wohnungen 153, in 2016 waren es bereits 261. „Mit Förderbescheiden für 310 Sozialwohnungen hat die Stadt 2017 erstmals die selbst gesetzte Zielkennzahl von 300 übertroffen“, so Matthias Peck, der Dezernent für Wohnungsversorgung, Immobilien und Nachhaltigkeit.

Programm "Sozialgerechte Bodennutzug"

Auf Grundlage des 2013 beschlossenen Handlungskonzeptes Wohnen hatte der Rat im Jahr 2014 das Programm „Sozialgerechte Bodennutzung“ verabschiedet. Danach verpflichten sich Investoren, bei neuen oder geänderten Bebauungsplanungen im Wohnungsbau einen Anteil von mindestens 30 Prozent Sozialwohnungen zu schaffen.

2017 standen die ersten Projekte nach den Kriterien dieses Programms zur Bewilligung an. Für die 310 Sozialwohnungen konnte das Amt für Wohnungswesen und Quartiersentwicklung 35,3 Millionen Euro aus Wohnungsbaumitteln des Landes vergeben.

Stadtrat Peck dankt den Mitarbeitern des Wohnungsamtes für deren großes Engagement. „Sie haben es möglich gemacht, dass für vier Anträge mit insgesamt 97 Wohnungen trotz verspäteter Antragstellung doch noch in 2017 Mittel bewilligt werden konnten.“

Positiver Trend

Ähnlich viele Bewilligungen hat es in Münster seit Mitte der 90er-Jahre nicht mehr gegeben. Lediglich für 2009 und 2011 weist die Statistik vergleichbare Zahlen aus anlässlich des Baus der Wohnanlagen für Studierende am Horstmarer Landweg und der Boeselagerstraße.

Mehr zum Thema
...

Da weitere Wohnungsbauprojekte nach den Kriterien des Programms Sozialgerechte Bodennutzung anstehen, sei für Münster mit einem unverändert positiven Trend im sozialen Wohnungsbau zu rechnen, so die Verwaltung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5368390?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker