Für die „Aktion Lichtblicke“
Korkmännchen werden versteigert

Münster -

Es ist und bleibt mysteriös. An vielen Plätzen in der Stadt stehen kleine Korkmännchen herum. Bisher weiß aber niemand, wer hinter dieser ungewöhnlichen Kunstaktion steckt. Jetzt hat sich der anonyme Künstler, der möglicherweise aus Wolbeck stammt, bei Antenne Münster gemeldet.

Dienstag, 19.12.2017, 08:00 Uhr aktualisiert: 19.12.2017, 08:32 Uhr
Anja Brukner und Niklas Hoth öffnen das Paket ohne Absender.
Anja Brukner und Niklas Hoth öffnen das Paket ohne Absender. Foto: Antenne Münster

Zumindest indirekt. An ihrer Eingangstür fanden die Radiomacher Anja Brukner und Niklas Hoth ein Paket mit drei Korkmännchen und einer Botschaft: Die Männchen werden für die „ Aktion Lichtblicke “ zur Verfügung gestellt. Daher sollen die Männchen ab Mittwoch (20. Dezember) um 7 Uhr während der Sendezeit versteigert werden. 

Auf Entdeckungstour: Invasion der Korkmännchen in Münster

1/9
  • Onkel Willi vor dem beleuchteten Prinzipalmarkt ist für viele Münsteraner das schönste Männchen.

    Foto: Oliver Werner
  • „Flamingofarbener Frohsinn“: Das Korkmännchen steht auf dem Prinzipalmarkt unter den Bögen.

    Foto: Oliver Werner
  • Bei Pinkus hat sich in einer Ecke der Tür ein Männchen versteckt.

    Foto: Oliver Werner
  • Münsters Ortsschild und eine Europa-Fahne halten diese beiden Korkmännchen auf dem Prinzipalmarkt in den Händen.

    Foto: Oliver Werner
  • Ein Bischof wurde auf der Neustraße in Wolbeck entdeckt.

    Foto: Kneisterfink
  • „Flamingofarbener Frohsinn“: Das Korkmännchen steht auf dem Prinzipalmarkt unter den Bögen.

    Foto: Oliver Werner
  • In Wolbeck und Angelmodde wurden im Sommer die ersten Korkmännchen gesichtet.

    Foto: na
  • Das Bild wurde uns via Facebook gesandt.

  • Jetzt haben sich die putzigen Korkmännchen in die Weihnachtskrippe der St.-Clemens-Kirche eingeschlichen. Dabei folgen sie als Sternsinger dem Stern und gelangen so an den Stall von Bethlehem. „Sternsinger sind kleine Helden“, ist zu lesen.

    Foto: Michael Grottendieck

Wer mitbieten will, muss in der Zeit von 6 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 0251-289540 beim Radiosender anrufen. Das Ende der Auktionen ist am Freitagnachmittag (22.12.) zwischen 13 und 15 Uhr. Die aktuellen Gebote werden jeweils auf der Homepage des Senders angegeben.

Aktion Lichtblicke

Die Aktion Lichtblicke ist eine Spenden-Initiative von Caritas und Diakonie in Kooperation mit den nordrhein-westfälischen Lokalsendern wie Antenne Münster. Sie hilft Kindern, Jugendlichen und ihren Familien in NRW, die materiell, finanziell und seelisch in Not geraten sind. Im vergangenen Spenden-Jahr kamen knapp vier Millionen Euro zusammen.

...
Mehr zum Thema

Kunst auf Straßenschildern, Ampeln und an Laternen: Invasion der Korkmännchen

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5368512?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker