Prinzenball 2018 mit Johnny Logan
Bei „Hold me now” gab's kein Halten mehr

Münster -

(Aktualisiert) Atemberaubende Abendkleider und Pumphose mit roten Schuhen - modisch hatte der Prinzenball am Samstag einiges zu bieten. Die Stimmung im voll besetzten Ball-Saal war großartig. Auch wenn sich der Stargast des Abends nicht an die Kleiderordnung hielt.

Sonntag, 14.01.2018, 20:20 Uhr aktualisiert: 14.01.2018, 21:04 Uhr
Prinzenball 2018 mit Johnny Logan : Bei „Hold me now” gab's kein Halten mehr
Wer hat die schönere Hose? Stargast Johnny Logan vergleicht sein Outfit mit dem von Prinz Christian. Foto: Oliver Werner

Einverstanden. Elegant waren die anderen. Superstar Johnny Logan trug einen lässigen Kinnbart zu den längeren grauen Haaren. Der Superstar aus Irland, der insgesamt drei Mal den „Eurovision Song Contest″ gewann, bevorzugte eine schwere Lederjacke statt des schnittigen Smokings. Die eleganten Münsteraner und vor allem Prinz Christian („Lange gepflegt feiern″) schauten über den Verstoß gegen die Kleiderordnung galant hinweg, als Frauenschwarm Logan Samstagnacht eine Stunde lang das Mövenpick-Hotel rockte.

Bei seinem Superhit „Hold me now″ gab es kein Halten mehr. Jeder mit nur etwas Gefühl im Blut musste auf die Tanzfläche und lag sich in den Armen. Am Ende seines nächtlichen Auftritts sang er seinen Mega-Song gleich ein zweites Mal, diesmal in einer schmissigeren Variante. „One time for myself″, rief er der wie jedes Jahr sehr starken Showband „Heavens Club″ zu. „What do you say, when words are not enough?″

Prinzenball 2018

1/107
  • Hoch das Bein. Teil eins: Am Samstag, 13. Januar 2018, wurde im Mövenpick-Hotel Münsters Prinzenball gefeiert.

    Foto: Oliver Werner
  • Hoch das Bein, Teil zwei: Stargast Johnny Logan vergleicht sein Outfit mit dem von Prinz Christian.

    Foto: Oliver Werner
  • Der Ire gewann drei Mal den Eurovision Song Contest, davon zwei Mal als Sänger.

    Foto: Oliver Werner
  • Bei seinem Hit „Hold me now“ gab es kein Halten mehr.

    Foto: Oliver Werner
  • Im Ballsaal herrschte beste Stimmung.

    Foto: Oliver Werner
  • Nach seinem Auftritt war Logan für allerlei Späße zu haben.

    Foto: Oliver Werner
  • Den karnevalistischen Aspekt setzte...

    Foto: Oliver Werner
  • ...das Tanzkorps der Roten Husaren aus Neuenkirchen.

    Foto: Oliver Werner
  • Die akrobatischen Tanz-Einlagen begeisterten die Ball-Gäste.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Showband „Heavens Club“ sorgte für Bewegung auf der Tanzfläche.

    Foto: Oliver Werner
  • Den Tanz eröffneten Prinz Christian und seine Frau Dr. Astrid Stumpf mit „I wonder why“ von Curtis Stigers.

    Foto: Oliver Werner
  • Mit 480 Gästen war der Europasaal im Hotel Mövenpick gut gefüllt.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Gäste des Prinzenballs schlüpften in festliche Garderobe: Die meisten Herren trugen Smoking, die Damen raffinierte Abendkleider.

    Foto: Oliver Werner
  • V.L.: Ilona und Horst-Jürgen Stumpf, Tina Meyer-Potthoff.

    Foto: Oliver Werner
  • V.l.: Karl-Jürgen und Ulrike Sipply, Hubertus und Mechtild Kost

    Foto: Oliver Werner
  • V.l.: Barbara und Rolf Jungenblut (Gerüstbau), Bau-Unternehmerin Sally Nabbe, Tierarzt Norbert Schulze-Thier, Monika und Bernd Beckmann

    Foto: Oliver Werner
  • Constance Gastinger und Generalprinzmarschall Bernard Homann

    Foto: Oliver Werner
  • .l. SPD-Ratsfrau Hedwig Lieketedt; Rüdiger Holtmann, Journalistin Jennifer von Glahn, Immobilienkaufmann Benjamin Gröne

    Foto: Oliver Werner
  • Janina Kreuzheck und Martin Albrecht

    Foto: Oliver Werner
  • Markus und Tatjana Zöller (Rechtsanwälte)

    Foto: Oliver Werner
  • Bettina Groß und Bruno Wigger (Fensterbau)

    Foto: Oliver Werner
  • Tanzlehrer Eva-Maria Husemeyer und Oliver Lindemann

    Foto: Oliver Werner
  • Elmar und Marianne Vedovelli

    Foto: Oliver Werner
  • Ex-Prinz Andreas Koch und Iris Kreuzheck-Koch

    Foto: Oliver Werner
  • Manfred und Barbara Rumi, Berater

    Foto: Oliver Werner
  • Christa und Franz-Josef Erpenstein, Tommy Straßburg

    Foto: Oliver Werner
  • Evi und Hermann Richters

    Foto: Oliver Werner
  • Die frühere Stadtlore Alexa Vedovelli-Flecke und Dr. h.c. Markus Flecke

    Foto: Oliver Werner
  • Carsten Boerma, Walburga und Klaus Schulze-Erdel

    Foto: Oliver Werner
  • Ingrid und Friedhelm Blüggel (Spedition) Marion und Carsten Weppelmann (Architekt)

    Foto: Oliver Werner
  • V.l.: Dr. Kianusch Yazdani, Olga Yazdani, Andrea Patzwahl, Markus Tüshaus

    Foto: Oliver Werner
  • Prinz 1017 Ingo Veltmann, Dr. Anne Bremer, Sonja Merettig, Frank Hoffmann

    Foto: Oliver Werner
  • V.l.: Martina und Jürgen Brinkschulte (Sägewerk), Martina und Dr. Christoph Goez (Anwalt)

    Foto: Oliver Werner
  • Notar Bruno und Monika Gerding

    Foto: Oliver Werner
  • V.l. Paul Middendorf, Winfried Hötte, Elisabeth Hötte, Anna und Thomas Ulms

    Foto: Oliver Werner
  • V.l.: Marcus Janotta, Katharina Schwedeler, Sylvia und Christoph Knoke

    Foto: Oliver Werner
  • Iris und Bernhard Zündel (Chef Mövenpick)

    Foto: Oliver Werner
  • Rolf und Dagmar Bogatzki

    Foto: Oliver Werner
  • Heinz und Doris Deyen

    Foto: Oliver Werner
  • V.l.: Frank und Sybille Benning, Angela und Christoph Stähler

    Foto: Oliver Werner
  • V.l Marion Wetzel, Daniiel Immel, Claudia und Prof. Dr. Ansgar Belke

    Foto: Oliver Werner
  • Michaela und Hermann Schoster

    Foto: Oliver Werner
  • Christiane und Dr. Dietmar Erber

    Foto: Oliver Werner
  • V.l.: Sandra und Jörg Gröning, Melanie und Oliver Brück, Christian und Martina Sieger

    Foto: Oliver Werner
  • Ulf und Raphaela Imort

    Foto: Oliver Werner
  • Lars und Annika Michler, Janina und Marion Breuer

    Foto: Oliver Werner
  • V.l.: Ulrich Rohlmann, Marita Steinkamp, Wilfried und Petra Tandetzki

    Foto: Oliver Werner
  • Claudia und Rolf Büschenfeld, Marcus Janotta, Katharina Schwedeler,

    Foto: Oliver Werner
  • V.l.: Sylivia und Stephan Herlitzius, Vanessa und Heinz Pund, Rhea Gutperle

    Foto: Oliver Werner
  • Bäckermeister Georg und Susanne Krimphove

    Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Sehen Sie im Folgenden weitere Bilder vom Prinzenball 2018.

    Foto: Oliver Werner
  • Sehen Sie im Folgenden weitere Bilder vom Prinzenball 2018.

    Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner

Hosenvergleich mit dem Karnevalsprinz

Ja, der charmante Logan genoss seinen Auftritt. Sang „What's another year″ und sogar „Hey Jude″ mit einer Gitarre um der Schulter. Und war am Ende für Selfies (manche hatten sogar einen Selfiestick dabei!) und Späße zu haben. Ausgezeichnet mit dem schweren goldenen Prinzenorden auf seinem schwarzen Shirt, ließ er sich auf der riesigen Bühne zum modischen Hosenvergleich mit Prinz Christian überreden, bei dem beide die langen Beine hoch in die Luft warfen. Logan in einer schrillen grauen Glitzerhose, Münsters Tollität in seiner inzwischen legendären Pumphose über der weißen Strumpfhose. „Hat einer so etwas schon einmal gesehen. Und dazu die roten Schuhen. Mein lieber Schwan, das ist der modischste Prinz Deutschlands″, schwärmte Oberbürgermeister Markus Lewe.

Apropos Mode! Es gab was zu sehen im eleganten Europasaal des Mövenpick. Die Damenwelt war in atemberaubende Abendkleider geschlüpft. Die meisten hatten sich für lang entschieden, durchaus auch für Farbe, einige wählten aber auch die kurze Variante. „Auch die Juweliere in Münster hatten ihren Spaß″, bemerkte Generalprinzmarschall Bernard Homann beim Blick auf die Dekolletés. Die Herren wählten zumeist den klassischen Smoking zu Münsters gesellschaftlichem Ball-Ereignis des Jahres.

Voller Festsaal

So voll wie nie. Fast 500 gut gelaunte Gäste erlebten eine rauschende Ballnacht. „Wir haben 480 Gäste reingeschoben. Dann hat uns das Mövenpick gestoppt″, sagte der als neuer Hofmarschall verantwortliche Cheforganisator Detlev Simon, der auch den Abend entspannt moderierte. Hoteldirektor Bernhard B. Zündel zählte ebenfalls zu den Besuchern des Prinzenballs. Das Tanzkorps der Roten Husaren aus Neuenkirchen setzten den karnevalistischen Akzent.

Den Tanz eröffneten Prinz Christian und seine Frau Dr. Astrid Stumpf mit "I wonder why″ von Curtis Stigers. „Genießt jede Sekunde. Es ist ein Lebensereignis für immer″, gab der Geprima dem „sensationellen Paar″ (OB Lewe) mit auf den Weg zum glatten Tanzparkett, das extra im Europasaal verlegt worden war. „Für mich ist ein Lebenstraum wahr geworden″, strahlte der Prinz.

Mehr zum Thema

Drei Königsdisziplinen

Tanzen, Small Talk, Essen – das sind die drei Königsdisziplinen, die es beim eleganten Prinzenball im Mövenpick zu beherrschen gilt. In Küche und Service hatte Hoteldirektor Bernhard B. Zündel – selbst Gast im Europasaal – 50 Mitarbeiter im Einsatz. Zu essen gab es ein opulentes Buffet unter anderem mit Kalbsrücken und Rinderfilet an einer Schneidestation, Hirschpfeffer nach Zermatter Art, Variationen von Zander, Lachs, Crevetten oder auch eine Auswahl von hausgemachten Pasteten aus Fisch, Wild und Geflügel. Um Mitternacht wurden frische Austern geliefert und die legendäre Prinzenball-Currywurst, die Kraft für eine lange Nacht oder den geordneten Heimweg gab.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5423811?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker