Neue Einwohnerstatistik
Nicht nur Münster wächst

Münster -

Münsters Einwohnerzahl wächst kontinuierlich und lag Ende 2016 bei 311.486. Das sind 18.093 Menschen mehr als fünf Jahre zuvor. Das geht aus der jüngsten Statistik des Landes NRW hervor. Interessant ist dabei, dass Münster als „wachsende Stadt“ inzwischen keine Ausnahme mehr ist, sondern sich der Sog der Großstädte auf breiter Front zeigt.

Dienstag, 16.01.2018, 14:02 Uhr aktualisiert: 16.01.2018, 14:41 Uhr
Neue Einwohnerstatistik: Nicht nur Münster wächst
Das Schloss in Münster. Foto: Karin Völker

So wuchs die mit Münster durchaus vergleichbare Stadt Bonn in den vergangenen fünf Jahren um 14.595 Einwohner auf 322.125. Bielefeld wuchs im gleichen Zeitraum immerhin noch um 6252 Menschen und liegt jetzt bei 333.451. Die früher mitunter kolportierte Vermutung, Münster werde in puncto Einwohnerzahl demnächst Bielefeld einholen, dürfte sich nur schwer bewahrheiten. Selbst die vermeintlich krisengeschüttelte Stadt Dortmund wuchs um 14.410 Einwohner.

Wachstumsgewinner: Köln

Wachstumsgewinner ist eindeutig die Stadt Köln mit 62.270 zusätzlichen Einwohnern in fünf Jahren (insgesamt jetzt 1,08 Millionen), in Düsseldorf sind 23.581 mehr (insgesamt 613 230). Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen sind die größten NRW-Städte.

Allen wirtschaftlichen Problemen und dem Strukturwandel zum Trotz steigt auch die Einwohnerzahl im Ruhrgebiet. Sie liegt jetzt bei 5,12 Millionen. Zu den Wachstumsregionen gehören ferner alle vier Münsterland-Kreise.

Diese Städte müssen Verluste hinnehmen:

An anderen Stellen muss der ländliche Raum hingegen Verluste hinnehmen. So schrumpft die Bevölkerung – im Fünf-Jahres-Vergleich – im Hochsauerlandkreis, im Märkischen Kreis, im Kreis Olpe oder auch im Kreis Höxter.

 

Diese Orte in Münster sollten Sie kennen

1/12
  • Aasee

    Ob an den Aaseekugeln, an der Aasee-Treppe oder auf den Wiesen - am Aasee ist immer etwas los. Besonders joggende MünsteranerInnen sind hier häufig anzutreffen. Im Sommer wird hier oft gegrillt und auch fast alle O-Wochen der Erstsemester starten genau hier.

    Foto: Oliver Werner
  • Schloss

    Grandioser Ausblick vor fürstbischöflicher Kulisse. Hier laden Grünanlagen zum Verweilen ein.

    Foto: Karin Völker
  • Botanischer Garten

    Eine kostenlose grüne Oase hinter dem Schloss.

    Foto: Oliver Werner
  • Hawerkamp

    Kultur pur: Konzerte in den umliegenden Locations (Sputnikhalle, Fusion, Club Favela, Conny Kramer, Triptychon); Festivals wie das Docklands und Vainstream, Open Air Kino oder auch mal das Food-Truck-Festival.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Wochenmarkt auf dem Domplatz 

    Der münsterische Wochenmarkt ist so beliebt, dass er sogar eine eigene Facebookseite hat: https://www.facebook.com/muenstermarkt

    Der Wochenmarkt auf dem Domplatz findet jeden Mittwoch und Samstag statt.

    Foto: Julia Kwiatkowski
  • Prinzipalmarkt

    Münsters wohl meist fotografierter Platz: Der Prinzipalmarkt mit Blick auf die Giebelhäuser und die Lambertikriche.

    Foto: Oliver Werner
  • Promenade 

    Kenner sagen: Es ist der schönste Radweg der Welt. Zudem finden hier regelmäßig Veranstaltungen statt - wie der Promenadenflohmarkt oder die Grünflächenunterhaltung, eine Veranstaltung mit mehr als 100 Musikern. Noch eine Info für Wissbegierige: Der Promenadenring ist knapp 4500 Meter lang.

    Foto: Günter Benning
  • Hafen B-Side

    Ein Lieblingsort fernab schicker Gastronomie und Angepasstheit. Hier wird musiziert und gechillt. Ganz nebenbei finden sich B-Side-Besucher in Beobachterrolle wieder und blicken auf die Szenerie der gegenüberliegenden Hafenseite.

    Foto: Günter Benning
  • Hafen

    Urlaubs-Feeling pur: Besonders im Sommer ein Anlaufpunkt für viele MünsteranerInnen und alle, die es noch werden wollen.

    Foto: Katharina Roeling
  • Kanal in Münster

    Der Sprung ins kühle Nass an einem warmen Sommertag: Am Kanal tummeln sich so viele MünsteranerInnen, dass sich jeder Neuankömmling erst einmal auf die Suche nach einem noch freien Plätzchen begeben muss.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Rieselfelder 

    Das europäische Vogelschutzgebiet: Natur - und Landschaftsfreunde radeln hier gerne mal mit dem Rad durch und fotografieren was das Zeug hält. Zu Recht.

    Foto: Oliver Werner
  • Südpark 

    Der Südpark liegt zwischen der Hammer Straße und dem Dahlweg. Hier finden regelmäßig verschiedene kulturelle Aktionen statt.

    Foto: Karin Völker

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5430187?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker