Tarifkonflikt
24-Stunden-Streik am Winkhaus-Standort in Münster

(Aktualisiert; 12:38 Uhr) Die 24-Stunden-Warnstreiks, die die IG Metall derzeit über die gesamte Republik verteilt organisiert, haben am frühen Mittwochmorgen auch Münster erfasst.

Mittwoch, 31.01.2018, 11:46 Uhr aktualisiert: 31.01.2018, 12:40 Uhr
Tarifkonflikt: 24-Stunden-Streik am Winkhaus-Standort in Münster
Foto: Deutscher Gewerkschaftsbund

Am Standort Hessenweg 9 der Firma Winkhaus, die ihren Hauptsitz in Telgte hat, legte am Mittwoch nach Angaben der Gewerkschaft ein Großteil der Beschäftigten die Arbeit nieder. „Die Produktion ist auf ein Minimum reduziert“, äußerte sich Jürgen Schmidt, Leiter der IG Metall-Geschäftsstelle in Münster, am Morgen. Er bezeichnete die Aktion aus Sicht der Gewerkschaft als großen Erfolg.

Bis Donnerstagmorgen 5.45 Uhr soll der Streik fortgesetzt werden. In einem offiziellen Statement hat die Firma Winkhaus einen anderen Blick auf die Geschehnisse. Es würden bei weitem nicht alle Beschäftigten am Streik teilnehmen, die Produktion laufe weiter, hieß es gegen Mittag. Die IG Metall fordert von den Arbeitgebern sechs Prozent mehr Lohn sowie das Recht auf temporäre Arbeitszeitverkürzung (28 Stunden für zwei Jahre), damit Angehörige sich um ihre Kinder oder zu pflegende Angehörige kümmern können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5472229?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker