Baustelle Hauptbahnhof
Bahnhofstunnel bleibt länger geöffnet

Münster -

Es ist der einzige verbliebene Zugang zum Hauptbahnhof von der Ostseite: Der Nordtunnel wird später als ursprünglich gedacht geschlossen. Der Kampfmittelräumdienst führt zu der Verzögerung.

Donnerstag, 01.02.2018, 11:27 Uhr
Baustelle Hauptbahnhof: Bahnhofstunnel bleibt länger geöffnet
Der Tunnel im Hamburger Bahnhof bleibt bis voraussichtlich Mitte Februar geöffnet. Foto: Matthias Ahlke

Der Nordtunnel wird voraussichtlich erst ab Mitte Februar - und damit später als ursprünglich gedacht - geschlossen. Das berichtet die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung. Der Grund: Die Schließung ist erst dann notwendig, wenn der Kampfmittelbeseitigungsdienst anrückt, um Verdachtspunkte im Umfeld des Tunnels zu untersuchen. Zurzeit zeichne sich hierfür ein Termin ab Mitte Februar ab. Im Interesse der Münsteranerinnen und Münsteraner und der Bahnkunden solle der Tunnel so lange wie möglich offen bleiben.

Die Stadt informiert auf der städtischen Themenseite im Internet unter www.stadt-muenster.de/bremerplatz sowie durch Aushang am Nordtunnel, wenn die Schließung des Tunnels konkret bevorsteht. Solange könne dieser Zugang weiterhin wie gewohnt genutzt werden. Der Südtunnel bleibe hingegen wegen der Baumaßnahmen der Deutschen Bahn am Gleis 21 weiterhin geschlossen.

Fahrräder werden geräumt

Unterdessen räumt das Ordnungsamtes die Fahrradabstellfläche hinter dem Bahnhof frei und schafft so Platz für weitere vorbereitende Bauarbeiten zur Neugestaltung der Bahnhof-Ostseite. Neben den Fahrradständern müssen im Februar auch die Gebäudeteile der ehemaligen Ladenlokale bzw. des Kiosks und die direkt am Bahnhof stehenden Bäume für ein freies Baufeld weichen. Parallel wird die Bremer Straße für die Zeit der Bauarbeiten verlagert.

 

Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt

1/14
  • Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt Foto: Oliver Werner
  • Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt Foto: Oliver Werner
  • Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt Foto: Oliver Werner
  • Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt Foto: Oliver Werner
  • Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt Foto: Oliver Werner
  • Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt Foto: Oliver Werner
  • Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt Foto: Oliver Werner
  • Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt Foto: Oliver Werner
  • Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt Foto: Oliver Werner
  • Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt Foto: Oliver Werner
  • Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt Foto: Oliver Werner
  • Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt Foto: Oliver Werner
  • Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt Foto: Oliver Werner
  • Bahnhof-Ostseite: Fahrräder werden weggeräumt Foto: Oliver Werner

 

Mehr zum Thema

Die Anzahl der Fahrradabstellplätze auf der Bahnhof-Ostseite verringere sich während der Bauarbeiten deutlich, teilt die Stadt mit. Abstellanlagen auf der Westseite sollen die Not der Radfahrer etwas lindern. In nächster Zeit werde am Berliner Platz vor der Post und an der Zufahrt zum Wartebereich der Taxen Platz für rund 200 Fahrräder geschaffen, zusätzlich zu den im vergangenen Jahr im Hamburger Tunnel aufgestellten doppelstöckigen Fahrradständer.

Wenn die Baumaßnahmen zum Bahnhofsgebäude auf der Ostseite abgeschlossen sind, würden neben einer neuen Fahrradstation mit rund 2100 Stellplätzen auch ausreichend gebührenfreie Abstellmöglichkeiten für Fahrräder geschaffen, stellt die Stadt in Aussicht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5475857?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker