Ratsbündnis
Reaktionen auf die Erklärung von Schwarz-Grün

„Nach der Ratssitzung hatte die CDU mit großer Geste Konsequenzen angekündigt, nun bekommt sie nicht einmal die Backen aufgeblasen“, kommentiert SPD-Fraktionschef Dr. Michael Jung die Entscheidung von Schwarz-Grün, das Bündnis fortzusetzen. „Besonders bemerkenswert“ sei der Verweis der Partner auf ihre stabile Mehrheit – „fünf Tage, nachdem die Mehrheit gefehlt habe“, so Jung. „Das Bündnis wird fortfahren, seine Differenzen zu vertagen und zentrale Projekte einfach zu stoppen.“

Dienstag, 06.02.2018, 20:00 Uhr

„Offensichtlich lassen sich die Grünen in Münster nun vollständig von der CDU domestizieren“, meint Linken-Fraktionssprecher Rüdiger Sagel. „Immerhin dürfen die Grünen nächstes Jahr den Posten des Finanzdezernenten als Stadtkämmerer besetzen, worum es Fraktionschef Reiners besonders zu gehen scheint“, so Sagel.

Der FDP-Vorsitzende Manuel Lascasas glaubt, dass das Vertrauen zwischen CDU und Grünen sehr stark gelitten hat. Die FDP erwarte zukünftig mehr Spannung und auch wechselnde Mehrheiten im Rat, so Lascasas.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5492178?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker