Quartett mit Charakter
Lucid aus Münster haben ihr zweites Album veröffentlicht

Münster -

Vier Akademiker aus Münster setzen auf Rock. In ihrem Proberaum am Hawerkamp haben sie uns die Geschichte ihrer Band erzählt.

Dienstag, 20.02.2018, 14:00 Uhr aktualisiert: 20.02.2018, 14:23 Uhr
Lucid, das sind (v.l.) Markus Heitzig (41), Wolfgang Becker (48), Joanna Becker (46) und Michael Paaß (41). Für die vier Akademiker aus Münster ist die Musik nach eigenem Bekunden ein „sehr ambitioniertes Hobby“.
Lucid, das sind (v.l.) Markus Heitzig (41), Wolfgang Becker (48), Joanna Becker (46) und Michael Paaß (41). Für die vier Akademiker aus Münster ist die Musik nach eigenem Bekunden ein „sehr ambitioniertes Hobby“.

Vor knapp drei Jahren hatte Lucid bei der Open Stage im Jovel auf sich aufmerksam gemacht. In einer ruhigen Minute enterten alle vier Bandmitglieder gleichzeitig die Bühne und stellten ein paar ihrer eigenen Songs vor – und die kamen so gut an, dass es als Belohnung eine Einladung zum New-Names-Konzert gab. „Es war so etwas, wie unser Durchbruch in Münster“, erinnert sich Wolfgang Becker. Dabei hatte sich die Band aus Münster, die jetzt ihr zweites Album „Something Wrong“ veröffentlicht hat, schon längst einen Namen gemacht.

Mit Iron Maidon oder AC/DC hatte alles angefangen, denn jahrelang coverte Lucid, 2001 gegründet, Stücke weltbekannter Interpreten. Und bereits damit brachten es die zeitweise bis zu sechs Hobbymusiker sowohl in der Stadt als auch über ihre Grenzen hinaus zu einiger Bekanntheit.

Erst ab 2009 brachte der damalige Gitarrist Michael Wischermann eigene Stücke mit ins Repertoire von Lucid. 2010 folgte die erste Aufnahme. 2014 entschied sich die Band, der heute neben Frontfrau Joanna Becker, Michael Paaß (Gitarre), Markus Heitzig (Bass) und Schlagzeuger Wolfgang Becker angehören, für den endgültigen Schnitt: Keine Cover mehr, nur noch eigene Stücke.

„Das ist sicher schwieriger, aber auch kreativer. Wir wollten musikalisch einfach ernster genommen werden“, erzählt Joanna Becker, Ehefrau von Schlagzeuger Wolfgang. Das funktionierte auch deshalb so gut, weil mit Michael Paaß mittlerweile jemand zur Band gestoßen war, den Frontfrau Joanna als „ruhig und bescheiden“, vor allem aber als „kreativ und begabt“ beschreibt. „Also das Gegenteil von meinem Mann“, sagt Joanna mit einem Grinsen, während zwei von drei Männern im Proberaum am Hawerkamp lachen müssen.

Man merkt, die Chemie unter den vier Musikern stimmt. Man sei eben mehr als eine Zweckgemeinschaft, vielleicht auch, weil vier unterschiedliche Charaktere aufeinandergetroffen sind. Neben Paaß ist da Markus Heitzig, den Schlagzeuger Becker als „hervorragenden Bassisten“ skizziert, der mit seinen Ideen auch im Hintergrund viel für die Band bewerkstellige.

Becker selber wird von seinen Mitstreitern neben seinen musikalischen Fähigkeiten vor allem für seine ordnende Hand geschätzt. „Er sorgt dafür, dass wir unsere PS auch auf die Bühne bringen“, sagt Heitzig. Und dann wäre da noch Sängerin Joanna Becker. Die gebürtige Schottin schreibt die Texte auf Paaß´ Kompositionen. Vor allem aber sei sie auf der Bühne „eine Rampensau“, finden alle drei Bandkollegen unisono.

Viel Wert legen die vier Akademiker, die als Anwalt, Lehrer und Dozenten arbeiten, darauf, dass ihre neue CD ganz unterschiedliche Richtungen des Rocks miteinander verbindet. Hard und Hot Rock gehe Seite an Seite mit dem Grunge der 90er Jahre. Damit will das Quartett in Münster, gerne aber auch NRW-weit vermehrt auftreten.

Das allerdings werde zusehends schwieriger, weil gerade bei unbekannten Stücken viele Wirte und Clubbesitzer vorsichtig seien. „Wir sind eigentlich in den meisten Läden in Münsters schon mal aufgetreten. Nur das Gleis fehlt uns noch, aber daran wollen wir arbeiten“, verrät Wolfgang Becker.

Und ansonsten? „Wembley“, scherzt Becker, fügt aber an, dass es bereits schwer genug sei, den aktuellen Standard zu halten, immerhin seien oder würden alle Bandmitglieder Eltern. Dennoch: „Wir möchten, dass einfach mehr Leute unsere Songs hören“, gibt Joanna Becker das Ziel der vier Münsteraner vor.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5538478?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker